merken
Sachsen

Protest gegen AfD-Kundgebung mit Höcke

In Grimma haben zahlreiche Menschen gegen eine wenig besuchte AfD-Kundgebung demonstriert, bei der Björn Höcke als Redner aufgetreten ist.

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke ist bei einer Kundgebung in Grimme vor wenigen Sympathisanten aufgetreten.
Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke ist bei einer Kundgebung in Grimme vor wenigen Sympathisanten aufgetreten. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild (Archiv)

Grimma. Mit bunten Luftballons, Sprechchören und Plakaten haben am Freitagabend zahlreiche Menschen im sächsischen Grimma gegen eine AfD-Kundgebung demonstriert. Auslöser war vor allem der Auftritt des AfD-Rechtsaußen und Thüringer AfD-Chefs Björn Höcke. Dieser rief unter anderem zur Teilnahme an der Demonstration gegen die Corona-Politik in Berlin auf. 

Angemeldet waren für die AfD-Veranstaltung rund 350 Teilnehmer. Nach Polizeiangaben bestand die AfD-Kundgebung aus etwa 190 Teilnehmern. An den Protesten dagegen beteiligten sich demnach etwa 300 Menschen. Nach Polizeiangaben blieb am Abend alles friedlich. Neben "Wir sind Grimma" hatte auch das Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz" protestiert. (dpa)

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Mehr zum Thema Sachsen