merken

Protest im Tagebau

Manchen Leuten geht der geplante Kohleausstieg nicht schnell genug.

Seit dem Morgen sind mehrere Tagebaugroßgeräte blockiert.
Seit dem Morgen sind mehrere Tagebaugroßgeräte blockiert. © "Ende Gelände"

Welzow. Unter anderem ein Vorschnittbagger im Tagebau Welzow-Süd ist laut der Lausitz Energie Bergbau AG durch eine Protestaktion lahmgelegt. Wie die Organisation "Ende Gelände" mitteilt, habe man am Morgen Großgeräte auch in Jänschwalde sowie im Mibrag-Tagebau Schleenhain bei Leipzig besetzt. Verbreitet wird unter anderem dieses Bild - wobei nicht klar ist, aus welchem der drei Tagebaue es stammt.

"Wir stellen uns damit vor die Dörfer Proschim und Pödelwitz, die abgebaggert werden sollen, und erklären unser Veto zu den Ergebnissen der Kohlekommission" heißt es zur Begründung - obwohl natürlich niemand "Ende Gelände" ein Vetorecht eingeräumt hat.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Die Leag sagt, Kohlegegner würden mit den Aktionen einen gesellschaftlichen Konsens torpedieren. "Erneut zeigen Ende Gelände und seine Sympathisanten, dass ihnen an gesellschaftlicher Befriedung und Konsensbildung nicht gelegen ist. Stattdessen beharren sie darauf, ihren Willen mit gewaltsamen und rechtswidrigen Mitteln durchzusetzen", so Leag-Vorstand Uwe Grosser.