merken

Görlitz

Prozess gegen Drogendealer startet

Vor dem Görlitzer Landgericht steht am Donnerstag ein Mann, der mit Drogen für 140.000 Euro gehandelt haben soll.

Symbolbild
Symbolbild © David-Wolfgang Ebener/dpa

Diesen Donnerstag startet am Landgericht Görlitz ein Prozess wegen des Handels mit Crystal und Marihuana in über 300 Fällen. Vorgeworfen wird dies einem 29 Jahre alten Angeklagten, der in der Türkei geboren wurde, die polnische Staatsangehörigkeit besitzt und in Görlitz lebt. Er soll in der Zeit von März 2018 bis Dezember 2018 in mehr als 300 Fällen dem gleichen Abnehmer jeweils 50 Gramm Marihuana zum Preis von acht Euro je Gramm verkauft haben. 

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Des Weiteren soll er am 27. Februar 2019 in seiner Wohnung in der Bahnhofstraße in Görlitz an einen verdeckten Ermittler des Landeskriminalamtes Sachsen etwa elf Gramm Marihuana verkauft haben. Zuvor habe er ebenfalls an zwei weitere Personen Crystal verkauft, wobei er verschiedene Messer mit sich geführt habe. Insgesamt soll er mit Betäubungsmitteln im Wert von rund 140.000 Euro Handel getrieben bzw. eingeführt haben. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.