merken

Kamenz

Pulsnitzer Straße wird voll gesperrt

Am Mittwoch müssen Autofahrer in Kamenz noch einmal eine Umleitung in Kauf nehmen. Ein Kran wird aufgestellt.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolbild: PR

Kamenz. Autofahrer müssen am Mittwoch, dem 29. Januar, in Kamenz längere Wege einplanen. An diesem Tag wird die Pulsnitzer Straße noch einmal voll gesperrt. Darüber informierte am Dienstag das Polizeirevier in Kamenz. Die Sperrung ist für die Zeit von 9 bis 15 Uhr eingeplant.

Hintergrund ist, dass an diesem Tag in Höhe des Abrisshauses ein Kran aufgestellt wird. Dieser wird für das weitere Baugeschehen benötigt. Für Autofahrer gilt die bereits einmal eingerichtete Umleitung über Lückersdorf.

Anzeige
Die Jahrhunderthochzeit hautnah erleben

Einmal Gast zum Hochzeitsfest des Sohnes August des Starken sein. Das gibt es aktuell nur im Dresdner Verkehrsmuseum.

Eine Vollsperrung der Pulsnitzer Straße gab es bereits schon Ende 2019 – damals für einen längeren Zeitraum. Nach dem Brand von zwei Häusern wurde ein weiteres abgerissen. „Es war Gefahr in Verzug“, hieß es damals aus dem Landratsamt. Nach dem Abriss steht jetzt die Giebelsanierung eines angrenzenden Hauses auf dem Programm. Seit Mitte Januar ist eine Firma mit diesen Aufgaben betraut. Nach Aussage des Landratsamtes könnten die Arbeiten Ende Februar abgeschlossen sein. (SZ/Hga)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.