merken

Bautzen

Quad-Fahrerin schwer verletzt

VW-Fans treffen sich derzeit auf dem Flugplatz Bautzen in Litten. Am Donnerstag gab es hier zwei Unfälle. 

© Symbolfoto: dpa

Bautzen. Am Freitagvormittag begann das Internationale VW-Treffen auf dem Flugplatz Bautzen in Litten. Bereits am Donnerstag, als die ersten Teilnehmer schon angereist waren,  gab es hier zum Teil schwere Unfälle.  Gegen 16 Uhr stürzte eine 27-Jährige von einem Quad und und erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Klinik. 

Um 18.45 Uhr waren drei Fahrzeuge in einen Unfall auf dem Festgelände beteiligt. Der 25-jährige Verursacher war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand mit einem Wert von umgerechnet 1,38 Promille unter Alkoholeinfluss, heißt es von der Polizei. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wein & Musik

Jedes Wochenende Live-Musik auf Schloss Wackerbarth erleben

Zum VW-Treffen werden bis zum Sonntag laut Veranstalter etwa 20.000 Besucher erwartet. Die Polizei kontrolliert den Anreiseverkehr und hat zusätzliche Streifen im Einsatz. 

Diebe auf Straßenbaustelle

Uhyst. In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte auf einer Straßenbaustelle am Rande der A-4-Anschlussstelle Uhyst versucht, eine Rüttelplatte zu stehlen. Es gelang ihnen aber nicht, die Baggerschaufel abzuheben, die zum Schutz auf der Platte lag. Dafür stahlen die Kriminellen 200 Liter Diesel sowie diverse Werkzeuge im Wert von circa 500 Euro. Außerdem richteten sie Sachschaden in Höhe von ungefähr 200 Euro an.

Fahrrad gestohlen

Bautzen. Am Rathenauplatz in Bautzen ist Donnerstag ein Mountainbike gestohlen worden. Der Besitzer hatte das schwarze, mit neongrünen Streifen versehene Zweirad gegen 7.30 Uhr an einem Fahrradunterstand abgestellt. Bei seiner Rückkehr am Abend war das Bike im Wert von rund 300 Euro verschwunden.

Sattelzug mit vielen Mängeln

Bautzen. Ein 51-jähriger Fahrer eines Sattelzuges mit Auflieger konnte erst gar nicht verstehen, weshalb ihn die Polizei auf der Löbauer Straße in Bautzen anhielt und kontrollierte. Doch sein Gespann machte keinen vertrauenerweckenden Eindruck. Die festgestellten Mängel nahmen fast kein Ende: Luftkessel, Energiespeicher und Bremsanlagen waren durchgerostet, es trat ein massiver Luftverlust auf, mehrere Querträgerprofile waren gerissen, die Bodengruppe mit Verstärkungsprofilen war außen beidseitig gerissen und deformiert, der Stoßdämpfer abgerissen und die Achsaufhängung geschwächt und unsachgemäß instand gesetzt.

Ein Gutachter stufte die Kombination, die Ladearme für einen Bagger transportierte, als verkehrsunsicher ein. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt. Sowohl Fahrer als auch Halter erhalten entsprechende Anzeigen. 

Raser geblitzt

Bautzen. Auf ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot kann sich er  Fahrer eines Motorrades einstellen, der am Donnerstag  im Ortsteil Niederkaina von der Polizei geblitzt wurde. Er raste mit 89 km/h durch die Messstelle. Zwischen 14 und 20.30 Uhr passierten 2.350 Fahrzeuge die Lichtschranke. 44 waren zu schnell unterwegs. Fünf von ihnen haben einen Bußgeldbescheid zu erwarten, die anderen müssen Verwarngeld zahlen. 

Trickbetrüger scheitern

Radeberg. Trickbetrüger versuchten am Donnerstag in Radeberg, Senioren um ihr Geld zu bringen. In allen drei bekannt gewordenen Fällen rief eine Frau an und gab sich als eine Bekannte aus. Mit der Aufforderung „Rate mal wer dran ist“, brachte sie ihre Gegenüber dazu, einen entsprechenden Namen zu nennen. Die Anruferin forderte jeweils einen Bargeldbetrag, welchen sie angeblich für einen Hauskauf benötigte. Es handelte sich um Summen zwischen 4.000 Euro und 35.000 Euro. Die drei Rentner, ein 80-, ein 83-Jähriger sowie eine 79 Jahre alte Frau, reagierten richtig. Sie beendeten die Gespräche, übergaben kein Geld und verständigten die Polizei. 

Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Kamenz.  Gebrannt hat es am Donnerstagabend  auf einem Feld neben der Jesauer Straße in Kamenz.  Spaziergänger bemerkten den Rauch und verständigten die Feuerwehr. 14 Kameraden aus Kamenz und Bernbruch rückten an und löschten die Flammen.  Entdeckt wurden drei Brandstellen. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei wird sich mit der mutmaßlichen Brandstiftung befassen.  (SZ)