Merken

Qualmende Reifen und offene Ateliers

Das Pfingstwochenende steht vor der Tür. Wer noch keine Pläne hat, für den halten wir ein paar Tipps bereit. Denn in der Region ist einiges los.

Teilen
Folgen
© Uwe Soeder

Das Wochenende wird lang – am Wochenende ist für alles Zeit. Und wer noch keine Pläne hat, für den halten wir ein paar Tipps bereit. Denn in der Region ist einiges los. So treffen sich wie jedes Pfingsten die Fans der Marke VW auf dem Bautzener Flugplatz. Ebenso Tradition sind die geöffneten Ateliers von Künstlern der Region am Sonntag. Und für Montag laden die Müller der Oberlausitz zum Mühlentag ein.

Sieben Tipps fürs Pfingstwochenende

VW-Pfingst-Treffen    Das ganze Pfingstwochenende über verwandelt sich das Flugplatzgelände in Bautzen-Litten in eine riesige Showmeile für Fans der Marken VW und Audi. Das VW-Pfingsttreffen findet nun schon zum 21. Mal statt und die Organisatoren hoffen natürlich, das Rekordergebnis vom Vorjahr noch zu toppen. Denn kaum eine Location in Deutschland hat das zu bieten, was der ehemalige Militärflugplatz in petto hat. Campingflächen soweit das Auge reicht, sowie eine noch in Betrieb befindliche Start- und Landebahn, die sich bestens als Viertel-Meile-Rennstrecke eignet. Oder der legendäre Wall, der als Tribüne für die Burn-Outs herhalten muss – Durchdrehen bis die Reifen qualmen.   Für alle Teilnehmer sind vier Tage möglich, denn bereits am Donnerstag können die Zelte aufgeschlagen werden. Drei Tage wären das Optimum, ein Tag sollte für jeden drin sein. Beim Viertelmeilen-Rennen locken 2 000 Euro Preisgeld. Beim Show & Shine-Wettbewerb, wo alle ihre getunten Fahrzeuge präsentieren können, gibt es über 100 Pokale und Sachpreise zu gewinnen. Am Sonnabend steigt gegen 22.30 Uhr ein großes Höhenfeuerwerk. Natürlich darf auch das Sexy Car Wash nicht fehlen, bei dem spärlich gekleidete Mädchen die Autos auf Hochglanz und die Augen der Männer zum Leuchten bringen werden. Bei der Wild Wild East Party sind auf zwei Bühnen drei Tage lang namhafte Liveacts zu erleben, unter anderem mit Niels van Gogh, SinoSun, Trash Beat Project, TeleTobi, sowie Gogo- und Erotikshows.
VW-Pfingst-Treffen Das ganze Pfingstwochenende über verwandelt sich das Flugplatzgelände in Bautzen-Litten in eine riesige Showmeile für Fans der Marken VW und Audi. Das VW-Pfingsttreffen findet nun schon zum 21. Mal statt und die Organisatoren hoffen natürlich, das Rekordergebnis vom Vorjahr noch zu toppen. Denn kaum eine Location in Deutschland hat das zu bieten, was der ehemalige Militärflugplatz in petto hat. Campingflächen soweit das Auge reicht, sowie eine noch in Betrieb befindliche Start- und Landebahn, die sich bestens als Viertel-Meile-Rennstrecke eignet. Oder der legendäre Wall, der als Tribüne für die Burn-Outs herhalten muss – Durchdrehen bis die Reifen qualmen. Für alle Teilnehmer sind vier Tage möglich, denn bereits am Donnerstag können die Zelte aufgeschlagen werden. Drei Tage wären das Optimum, ein Tag sollte für jeden drin sein. Beim Viertelmeilen-Rennen locken 2 000 Euro Preisgeld. Beim Show & Shine-Wettbewerb, wo alle ihre getunten Fahrzeuge präsentieren können, gibt es über 100 Pokale und Sachpreise zu gewinnen. Am Sonnabend steigt gegen 22.30 Uhr ein großes Höhenfeuerwerk. Natürlich darf auch das Sexy Car Wash nicht fehlen, bei dem spärlich gekleidete Mädchen die Autos auf Hochglanz und die Augen der Männer zum Leuchten bringen werden. Bei der Wild Wild East Party sind auf zwei Bühnen drei Tage lang namhafte Liveacts zu erleben, unter anderem mit Niels van Gogh, SinoSun, Trash Beat Project, TeleTobi, sowie Gogo- und Erotikshows.
Hans die Geige im Teichhaus und der Mühle   Gleich zweimal ist Hans Wintoch, berühmt als Hans die Geige, bei uns zu Gast. Am Freitag steht der Rockgeiger gemeinsam mit Soul-Diva Angelika Weiz, im Ottendorfer Teichhaus auf der Bühne. Beginn ist 20.30 Uhr. Am Pfingstsonntag spielt er solo  ab 20 Uhr in der Kulturmühle Bischheim. Noch gibt es Restkarten für dieses Livekonzert im ungewöhnlichen Ambiente unter 03578 730913. www.kulturmuehle.de
Hans die Geige im Teichhaus und der Mühle Gleich zweimal ist Hans Wintoch, berühmt als Hans die Geige, bei uns zu Gast. Am Freitag steht der Rockgeiger gemeinsam mit Soul-Diva Angelika Weiz, im Ottendorfer Teichhaus auf der Bühne. Beginn ist 20.30 Uhr. Am Pfingstsonntag spielt er solo ab 20 Uhr in der Kulturmühle Bischheim. Noch gibt es Restkarten für dieses Livekonzert im ungewöhnlichen Ambiente unter 03578 730913. www.kulturmuehle.de
Carmina Burana am Felsen    Carl Orffs populäres Chorwerk „Carmina Burana“ – ein Lobgesang auf die Liebe – präsentieren die Landesbühnen, die Elbland Philharmonie und die Singakademie Dresden am Sonntag, 20 Uhr, auf der Felsenbühne Rathen. Zu Beginn schenken die Landesbühnen dem Nationalpark Sächsische Schweiz zum 25. Geburtstag ein Nationalparklied mit dem Titel „Von Uttewalde bis zum Hermannseck“.   Karten:  035024 7770
Carmina Burana am Felsen Carl Orffs populäres Chorwerk „Carmina Burana“ – ein Lobgesang auf die Liebe – präsentieren die Landesbühnen, die Elbland Philharmonie und die Singakademie Dresden am Sonntag, 20 Uhr, auf der Felsenbühne Rathen. Zu Beginn schenken die Landesbühnen dem Nationalpark Sächsische Schweiz zum 25. Geburtstag ein Nationalparklied mit dem Titel „Von Uttewalde bis zum Hermannseck“. Karten: 035024 7770
Gestört aber Geil legen auf   Am Pfingstsonntag ist das erfolgreiche DJ-Duo „Gestört aber Geil“ nun in der Kamenzer Messehalle zu Gast. Ursprünglich sollte es eine Open-Air-Party werden, aber der Wetterbericht verheißt nichts Gutes. Die beiden Jungs des Duos mit dem zweideutigen Namen sind die Shooting-Stars der Stunde und fleißig wie kaum ein anderer Act. Tickets für die Mega-Party gibt es auch noch im Kamenzer SZ-Treffpunkt für 10.50 Euro im Vorverkauf.
Gestört aber Geil legen auf Am Pfingstsonntag ist das erfolgreiche DJ-Duo „Gestört aber Geil“ nun in der Kamenzer Messehalle zu Gast. Ursprünglich sollte es eine Open-Air-Party werden, aber der Wetterbericht verheißt nichts Gutes. Die beiden Jungs des Duos mit dem zweideutigen Namen sind die Shooting-Stars der Stunde und fleißig wie kaum ein anderer Act. Tickets für die Mega-Party gibt es auch noch im Kamenzer SZ-Treffpunkt für 10.50 Euro im Vorverkauf.
Pfingstmontag ist Mühlentag   Traditionell öffnen Wind- und Wassermühlen am Pfingstmontag ihre Türen, um das alte Handwerk den Besuchern nahe zu bringen. In der Umgebung von Bautzen sind das die Wassermühlen Fehrmann-Mühle Coblenz, Pink-Mühle Großdöbschütz, Schnabelmühle in Großpostwitz, Niedermühle in Weißenberg, Sägewerk Schade in Wasserkretscham sowie Mühle Katschwitz. An der Fehrmann-Mühle Coblenz veranstaltet der Mühlen-Förderverein ein Mühlenfest mit Führungen. Durch die Pink-Mühle Großdöbschütz führt Besitzer Johannes Pink, der auch für die Bewirtung sorgt. Gabriele Bühner lädt zur Besichtigung der Schnabel-Mühle Großpostwitz ein. Neben Führungen ist auch Kinderunterhaltung geplant. An der Niedermühle Weißenberg gibt es neben Führungen unter anderem eine Oldtimerschau und Kinderbelustigung. Im Sägewerk Wasserkretscham sind historische Kettensägen zu sehen und in Katschwitz gibt es Live-Musik und Wildschwein am Spieß.
Pfingstmontag ist Mühlentag Traditionell öffnen Wind- und Wassermühlen am Pfingstmontag ihre Türen, um das alte Handwerk den Besuchern nahe zu bringen. In der Umgebung von Bautzen sind das die Wassermühlen Fehrmann-Mühle Coblenz, Pink-Mühle Großdöbschütz, Schnabelmühle in Großpostwitz, Niedermühle in Weißenberg, Sägewerk Schade in Wasserkretscham sowie Mühle Katschwitz. An der Fehrmann-Mühle Coblenz veranstaltet der Mühlen-Förderverein ein Mühlenfest mit Führungen. Durch die Pink-Mühle Großdöbschütz führt Besitzer Johannes Pink, der auch für die Bewirtung sorgt. Gabriele Bühner lädt zur Besichtigung der Schnabel-Mühle Großpostwitz ein. Neben Führungen ist auch Kinderunterhaltung geplant. An der Niedermühle Weißenberg gibt es neben Führungen unter anderem eine Oldtimerschau und Kinderbelustigung. Im Sägewerk Wasserkretscham sind historische Kettensägen zu sehen und in Katschwitz gibt es Live-Musik und Wildschwein am Spieß.
Entdeckertage im Zoo   Mitmachen, Entdecken und Basteln heißt es im Dresdner Zoo am Sonntag und Montag von 10 bis 17 Uhr. Dabei dürfen das Zoo-Maskottchen Koali, Tierpflegertreffpunkte und die Abenteuer des Zookaspers nicht fehlen. Auf der Bühne am Afrikahaus erzählt ein Zwerg Geschichten über Riesen und bei den Pinguinen warten Kinderkarussell und das Märchenzelt vom Waldgeist auf die Besucher.   www.zoo-dresden.de
Entdeckertage im Zoo Mitmachen, Entdecken und Basteln heißt es im Dresdner Zoo am Sonntag und Montag von 10 bis 17 Uhr. Dabei dürfen das Zoo-Maskottchen Koali, Tierpflegertreffpunkte und die Abenteuer des Zookaspers nicht fehlen. Auf der Bühne am Afrikahaus erzählt ein Zwerg Geschichten über Riesen und bei den Pinguinen warten Kinderkarussell und das Märchenzelt vom Waldgeist auf die Besucher. www.zoo-dresden.de
Künstler öffnen ihre Ateliers   Am Pfingstwochenende beteiligen sich Künstler aus Bautzen und Umgebung an der Aktion „Kunst offen“. Dabei können die Ateliers besichtigt werden und man kann mit Künstlern ins Gespräch kommen. Mit dabei sind der Kunstholzer Jo Zipfel aus Cannewitz, der am Sonntag und Montag öffnet. Die Airbrusher Herbert Spindler und Brigitte Plüschke in Rodewitz bereiten Mitmach-Aktionen vor. Sie öffnen am Sonntag. Die Künstlerin Ino-Jänichen-Kucharska (Foto) zeigt in der Schlossgalerie Crostau Malerei, Grafik, Schmuck und Keramik. Es wird auch musiziert. Geöffnet ist Montag. Das Atelier von Angelika Hiller in der Bautzener Fabrikstraße 50 ist an Sonntag und Montag offen. Dort stellen auch Barbara Gerlach und Gudrun Domschke aus. Michael Kaczmar stellt seine Metallarbeiten am Sonnabend in Jeßnitz aus. Im Atelier Wappler sind Sonntag in der Dresdner Straße 119a in Bautzen Skulpturen Grafiken und mehr zu sehen.   www.kunstoffeninsachsen.de
Künstler öffnen ihre Ateliers Am Pfingstwochenende beteiligen sich Künstler aus Bautzen und Umgebung an der Aktion „Kunst offen“. Dabei können die Ateliers besichtigt werden und man kann mit Künstlern ins Gespräch kommen. Mit dabei sind der Kunstholzer Jo Zipfel aus Cannewitz, der am Sonntag und Montag öffnet. Die Airbrusher Herbert Spindler und Brigitte Plüschke in Rodewitz bereiten Mitmach-Aktionen vor. Sie öffnen am Sonntag. Die Künstlerin Ino-Jänichen-Kucharska (Foto) zeigt in der Schlossgalerie Crostau Malerei, Grafik, Schmuck und Keramik. Es wird auch musiziert. Geöffnet ist Montag. Das Atelier von Angelika Hiller in der Bautzener Fabrikstraße 50 ist an Sonntag und Montag offen. Dort stellen auch Barbara Gerlach und Gudrun Domschke aus. Michael Kaczmar stellt seine Metallarbeiten am Sonnabend in Jeßnitz aus. Im Atelier Wappler sind Sonntag in der Dresdner Straße 119a in Bautzen Skulpturen Grafiken und mehr zu sehen. www.kunstoffeninsachsen.de