merken

Radeberg

Feueralarm bei Korch

Am Freitag rückte ein Löschzug der Radeberger Feuerwehr beim Fleisch- und Wurstwarenproduzenten Korch an. Was war passiert?

© Marcel Kusch/dpa

Radeberg. Beim Radeberger Fleisch- und Wurstwarenproduzenten Korch haben am Freitagmittag die Alarmsirenen geschrillt. Die Produktion wurde gestoppt, alle Mitarbeiter mussten die Gebäude verlassen und sich auf einem Sammelplatz einfinden. Binnen drei Minuten war ein Löschzug der Radeberger Feuerwehr auf dem Gelände. 

Nach Angaben des Unternehmens handelte es sich um einen Fehlalarm aufgrund von Bauarbeiten. „Es gab kein Feuer und keine Schäden. Die Einsatzleitung checkte die Situation und konnte zum Glück nach wenigen Minuten Entwarnung geben“, teilt ein Sprecher des Unternehmens mit.

Laut Korch war vor kurzem erst eine neue Brandmeldeanlage eingebaut worden. Es war das erste Mal, dass sie auslöste. In der Firma an der Großröhrsdorfer Straße arbeiten aktuell rund 200 Beschäftigte. Das Unternehmen will weiter wachsen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.