merken
Radeberg

Dutzende Raser auf der S 177 erwischt

Die Polizei hatte ihr Messgerät bei Radeberg aufgestellt. Ein Dresdner Mercedes hatte es besonders eilig. Was dessen Fahrer nun droht.

Bei bei einer Geschwindigkeitskontrolle bei Radeberg ertappte die Polizei zahlreiche Raser.
Bei bei einer Geschwindigkeitskontrolle bei Radeberg ertappte die Polizei zahlreiche Raser. © Carsten Rehder/dpa

Radeberg/Dresden. Mehrere Raser sind der Polizei am Mittwoch auf der S 177 ins Netz gegangen. Die Beamten hatten ihr Messgerät am Nachmittag zwischen Radeberg und Rossendorf aufgestellt. In der Zeit zwischen 14.15 und 17.45 Uhr passierten mehr als eintausend Fahrzeuge den Messwagen. In Richtung Rossendorf waren 34 von über 560 Fahrern zu schnell, allen voran ein Skoda mit Bautzener Kennzeichen. Er war mit Tempo 148 unterwegs.

In der Gegenrichtung nach Radeberg blitze es dreimal so häufig. 106 von fast 600 Fahrern ignorierten die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Die beträgt an der Stelle 100 Kilometer pro Stunde. Fast die Hälfte von ihnen war schneller als Tempo 120. Ein Mercedes mit Dresdner Kennzeichen war nach Angaben der Polizei der Schnellste an diesem Nachmittag: Er passierte die Lichtschranke mit 180 Kilometern pro Stunde. Dessen Fahrer muss nun mit zwei Punkten, 600 Euro Bußgeld und drei Monaten Fahrverbot rechnen. (SZ/td)

Anzeige
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben

Ab Pfingstsamstag ist die hochkarätig besetzte Dresdner Neuproduktion unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann im Streaming-Angebot.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg