merken
PLUS Radeberg

Auszeichnung für Pestalozzi-Schule

Die Einrichtung bereitet die Schüler besonders auf das Berufsleben vor. Neben einer Plakette gab es einen dicken Scheck.

Matthias Karpe, Praxisberater an der Pestalozzi-Schule, und Schülersprecherin Julie Wallner halten stolz Urkunde und Scheck in den Händen. Als das Foto aufgenommen wurde, konnten sie noch ohne Mundschutz vor der Kamera stehen.
Matthias Karpe, Praxisberater an der Pestalozzi-Schule, und Schülersprecherin Julie Wallner halten stolz Urkunde und Scheck in den Händen. Als das Foto aufgenommen wurde, konnten sie noch ohne Mundschutz vor der Kamera stehen. © Christian Juppe

Radeberg. Schule zu Ende, doch wie geht es weiter? Für die jungen Leute ist diese Frage oft schwer zu entscheiden. Eine Schule, die sich frühzeitig kümmert, ist die Pestalozzi-Oberschule in Radeberg. Das Kultusministerium verlieh ihr jetzt das Qualitätssiegel für Berufliche Orientierung. Insgesamt haben in Sachsen neun Schulen vor wenigen Wochen das Qualitätssiegel erhalten. Darunter sind sechs Oberschulen, zwei Förderschulen und ein Gymnasium. Diese Exzellenzauszeichnung tragen nun 52 Schulen in Sachsen, 36 Oberschulen, elf Förderschulen und fünf Gymnasien. Das Siegel ist vier Jahre gültig.

In der Pestalozzi-Oberschule wird das Thema Berufsorientierung gleich in mehreren Bereichen behandelt: „Wir haben uns beispielsweise zahlreiche Firmen gesucht, in denen die Mädchen und Jungen ihre Berufspraktika absolvieren können“, sagt Praxisberater Matthias Karpe. Die Neuntklässler können dort herausbekommen, ob der Wunschberuf auch wirklich ihren Wünschen entspricht. „Das passiert natürlich erst wieder, wenn die Corona-Pandemie überstanden ist“, fügt er hinzu. Auch Schülersprecherin Julie Wallner ist vom Angebot begeistert. „Im Unterricht gibt es fächerübergreifend ein Projekt, das sich mit dem Thema Berufsleben befasst. Beispielsweise im Fach WTH, also in Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales, haben wir immer wieder Bezüge zu Ausbildungsberufen“, sagt sie.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Nach Corona wieder Einzelgespräche mit den Schülern

Neigungskurse, die sich speziell mit dem Thema befassen, und auch entsprechende Ganztagsangebote stehen auf dem Stundenplan. In der neunten Klasse absolvieren die Schüler zudem ein einwöchiges Bewerbertraining. Außerdem wird mit den Schülern ein Berufsorientierungskonzept erarbeitet, „dazu führen wir mit jedem Schüler Gespräche über seine Stärken, seine Schwächen und seine Ziele, natürlich erst, wenn die Corona-Beschränkungen aufgehoben sind“, so der Praxisberater. Darüber hinaus beteiligt sich die Schule an den Projekten der AG Schule-Wirtschaft des Radeberger Lions-Clubs. Die Arbeitsgemeinschaft kümmert sich um die enge Vernetzung von Radeberger Unternehmen und Schulen bei der Suche nach Lehrlingen.

Die Pestalozzischule bekommt das Sächsische Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung bereits seit 2008 alle vier Jahre erneut verliehen. Das Beste dabei: Die Auszeichnung ist mit einer Prämie von 1.000 Euro verbunden. „Die werden wir für Projekte zum Thema Berufsorientierung verwenden. Was wir genau damit machen, steht noch nicht fest“, sagt Matthias Karpe. (SZ/td)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg