merken
Radeberg

Autodiebe im Rödertal unterwegs

In einer Nacht wurden zwei Fahrzeuge gestohlen. Die Täter hatten es auf eine bestimmte Marke abgesehen.

Nach Autodiebstählen im Rödertal hat die Soko Kfz die Ermittlungen aufgenommen.
Nach Autodiebstählen im Rödertal hat die Soko Kfz die Ermittlungen aufgenommen. © SZ/Uwe Soeder

Radeberg. Gleich zwei Skoda wurden in der Nacht zum Dienstag im Rödertal gestohlen. Nach Angaben der Polizei entwendeten die Diebe einen grünen Octavia, der in Radeberg am Niedergraben geparkt war. Die Tat muss sich zwischen 21 Uhr am Montag und 13.30 Uhr am Dienstag ereignet haben. Der 14 Jahre alte Wagen hatte einen Zeitwert von ungefähr 3.000 Euro.

In derselben Nacht zwischen Mitternacht und 7.45 Uhr wurde ein weiterer Skoda in Ottendorf-Okrilla gestohlen. Der schwarze Octavia Kombi stand an der Buchenstraße. Er hatte einen Wert von rund 10.000 Euro. In beiden Fällen nahm die Soko Kfz die Ermittlungen auf. (SZ/td)

Anzeige
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät
Zwei Patienten, ein Beatmungsgerät

Und nun? Mit Covid-19 kam die Thematik der Triage, dem Sichten und Klassifizieren von Patienten, erneut auf. Ein Interview mit Medizinrechtsexperte Prof. Dr. Erik Hahn.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg