merken
PLUS Radeberg

LKW verliert Sattelauflieger

Während der Fahrt löst sich auf der A4 bei Hermsdorf ein Anhänger. Die Polizei untersucht den Vorfall.

Auf der Autobahn 4 bei Hermsdorf verlor der Fahrer eines LKW seinen Auflieger.
Auf der Autobahn 4 bei Hermsdorf verlor der Fahrer eines LKW seinen Auflieger. © xcitepress

Ottendorf-Okrilla. Ein Lkw-Fahrer ist am Montagvormittag auf der A4 offenbar noch einmal mit dem Schrecken davongekommen. In der Nähe der Autobahnauffahrt Hermsdorf (Gemeinde Ottendorf-Okrilla) verlor er plötzlich seinen Sattelauflieger. Der tonnenschwere Anhänger krachte in die Leitplanke und blieb stehen.

Wie durch ein Wunder gab es keine Verletzen, andere Fahrzeuge wurden ebenfalls nicht beschädigt. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 11.20 Uhr in Fahrtrichtung Dresden. Zur Ursache können die Beamten noch nichts sagen. Die Untersuchungen dauern noch an.

Anzeige
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit
Vernünftige Rendite mit Nachhaltigkeit

Einfach, bequem und flexibel in die Zukunft investieren. Langfristig gute Chancen bietet der Anlage-Assistent MeinInvest.

Am Stauende fuhr in Höhe der Auffahrt Pulsnitz ein Betonmischer auf einen LKW auf.
Am Stauende fuhr in Höhe der Auffahrt Pulsnitz ein Betonmischer auf einen LKW auf. © xcitepress

Infolge dieses Unfalls bildete sich ein langer Stau, der zeitweilig bis zur Auffahrt Pulsnitz/Leppersdorf reichte. Dort ereignete sich nach Angaben der Polizei ein weiterer Unfall. Gegen 13.50 Uhr übersah der Fahrer eines Betonmischers aus Polen offenbar das Stauende und fuhr auf einen Sattelzug aus Litauen auf. Dabei wurde der 50-jährige Litauer leicht verletzt. Ob sich der Fahrer des polnischen Fahrzeugs verletzte, teilte die Polizei nicht mit. Auch die Höhe des Schadens blieb noch unbekannt. Die Ermittlungen dauerten am Abend an. (SZ/td)

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg