SZ + Radeberg
Merken

24 Jahre warten auf den Radweg Arnsdorf - Wallroda

Immer wieder gab es Terminverschiebungen beim Radweg von Arnsdorf nach Wallroda. Jetzt ist den Anwohnern der Geduldsfaden gerissen.

Von Siri Rokosch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Bereits 2018 fehlte der Radweg auf der S 159 von Arnsdorf nach Wallroda. Wann er gebaut wird, ist unklar.
Bereits 2018 fehlte der Radweg auf der S 159 von Arnsdorf nach Wallroda. Wann er gebaut wird, ist unklar. © Foto: Archiv

Arnsdorf. Jörg Fernbach, der Vorsitzende der Bürgerinitiative "Radweg Wallroda-Arnsdorf", ist in der Gemeinde bei allen bekannt: "Ich werde auf normalen Veranstaltungen bereits mit den Worten 'Na, was macht der Radweg?' begrüßt. Doch auch wenn mich das stört, ich gebe nicht auf!" Seit 1998 wünschen sich die Einwohner einen sicheren Radweg von Wallroda nach Arnsdorf. 2016 gründeten sie die Bürgerinitiative.

Gesprochen habe der Vorsitzende der Initiative Jörg Fernbach bereits mit vielen einflussreichen Menschen über dieses Thema: mit Mitarbeitern des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LaSuV), mit Bürgermeistern, mit dem sächsischen Wirtschaftsminister und mit Angestellten der Landesdirektion. "Gebracht hat das nicht viel. Aktuell sei eine Planerin krank, sagt das LaSuV. Deshalb geht es nun wieder nicht voran", beschwert sich der Vorsitzende der Radweg-Initiative. Dabei gehe es nur um vier Kilometer Radweg.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!