SZ + Radeberg
Merken

Acht Fragen an Radeberger OB-Kandidat Frank Höhme

Am 12. Juni ist Oberbürgermeisterwahl in Radeberg. Was möchte der OB-Kandidat Frank Höhme, der parteilos antritt, erreichen?

Von Luisa Zenker
 3 Min.
Teilen
Folgen
OB-Kandidat Frank Höhme saß für die SPD im Stadtrat und trat dann aus der Partei aus.
OB-Kandidat Frank Höhme saß für die SPD im Stadtrat und trat dann aus der Partei aus. © Sven Ellger

Radeberg. Am 12. Juni können die Radeberger einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin für ihre Stadt wählen. Amtsinhaber Gerhard Lemm (SPD) wird nach 28 Jahren nicht wieder antreten. Nun wollen sich vier neue Kandidaten der Herausforderung stellen. Sächsische.de hat die Bewerber zu ihren Plänen für Radeberg befragt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radeberg