merken
PLUS Radeberg

Weitere Ermittlungen zum Knochenfund bei Arnsdorf

Rechtsmediziner sollen das Alter des Kindes klären, dessen Überreste gefunden wurden. Was die Staatsanwaltschaft zu den Ermittlungen sagt.

Reste der Polizeiabsperrung an der B6 bei Fischbach. Im Angrenzenden Waldstück waren Knochenteile gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen stammen sie von einem Säugling.
Reste der Polizeiabsperrung an der B6 bei Fischbach. Im Angrenzenden Waldstück waren Knochenteile gefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen stammen sie von einem Säugling. © xcitepress

Arnsdorf. Nach dem Fund von menschlichen Knochenteilen an der B6 bei Fischbach in der Gemeinde Arnsdorf laufen die Untersuchungen auf Hochtouren. „Es geht jetzt unter anderem darum, den Zeitpunkt einzugrenzen, an dem die Überreste in dem Waldstück abgelegt wurden“, sagte Staatsanwalt Christopher Gerhardi.

Außerdem muss das ungefähre Alter des Kleinkindes ermittelt werden. „Die ersten Erkenntnisse stammen aus einer vorläufigen Obduktion. Jetzt werden genauere Untersuchungen vorgenommen. Wir stehen bei den Ermittlungen noch ganz am Anfang.“

Ein Spaziergänger hatte die Knochenteile am vergangenen Sonntag entdeckt. Offenbar befanden sie sich in einer Tüte. Nach bisherigen Ermittlungen stammen sie von einem Säugling. Daraufhin wurde der Fundort abgesperrt.

Weiterführende Artikel

Polizei sucht nach Eltern des tot aufgefundenen Babys

Polizei sucht nach Eltern des tot aufgefundenen Babys

Ende September wurden bei Fischbach Knochen entdeckt. Der Fall wird bei Kripo live ausgestrahlt, die Polizei bittet um Hinweise und sucht nach Geocachern.

Am Montagnachmittag und auch am Dienstag durchsuchten Kräfte des Einsatzzuges den betreffenden Wald. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, welche möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zur Identität des Säuglings geben können.

Hinweise nehmen das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581/468100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (SZ/td)

Mehr zum Thema Radeberg