Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radeberg
Merken

Warum das Geld für die Digitalisierung der Radeberger Schulen nicht ausreicht

Die Schulen für die digitale Zukunft rüsten - das sollte mithilfe des Digitalpakts erreicht werden. Doch nun reicht das Geld nicht. Wie Radeberg mit der Situation umgeht und was die Schulen dazu sagen.

Von Verena Belzer
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Digitaler Unterricht - in Radeberg ist er noch nicht an allen Schulen und Klassen Realität.
Digitaler Unterricht - in Radeberg ist er noch nicht an allen Schulen und Klassen Realität. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Radeberg. Mit dem Digitalpakt haben die Bundesregierung und der Deutsche Bundestag im Jahr 2018 die Absicht bekundet, die Digitalisierung in den allgemeinbildenden Schulen mit fünf Milliarden Euro zu fördern. Dafür wurden den Kommunen Mittel entsprechend der Einwohnerzahl zur Verfügung gestellt - doch wie das Beispiel Radeberg nun zeigt, reicht das Geld nicht aus. Wie geht es weiter?

Warum ist die Digitalisierung für die Schulen so wichtig?

Ihre Angebote werden geladen...