SZ + Radeberg
Merken

Hitzewelle: Kaum Klimaanlagen in Pflegeheimen im Rödertal

Im Rödertal sind die meisten Pflegeheime und auch die Klinik in Radeberg nicht mit Klimaanlagen ausgestattet. Wie wird die Hitze für die Bewohner erträglich gemacht?

Von Siri Rokosch
 7 Min.
Teilen
Folgen
Unter der Hitze leiden vor allem ältere Menschen. In Pflege- und Seniorenheimen fehlt es zudem häufig an Klimaanlagen.
Unter der Hitze leiden vor allem ältere Menschen. In Pflege- und Seniorenheimen fehlt es zudem häufig an Klimaanlagen. © Symbolfoto: dpa/Sebastian Willnow

Rödertal. Nach der Forderung des Ärzteverbandes Marburger Bund nach einem nationalen Hitzeschutzplan wird klar: Viele Gemeinden und Städte haben keine Hitzeaktionspläne. So auch die Gemeinde Ottendorf-Okrilla und die Stadt Radeberg.

Dabei hatte das Bundesumweltministerium gemeinsam mit den Ländern bereits 2017 Handlungsempfehlungen für die kommunalen Behörden erarbeitet, um regional angepasste Hitzeaktionspläne zu entwickeln. Ziel war es, hitze- und UV-bedingte Erkrankungen und Todesfälle durch Prävention zu vermeiden. Jede zuständige Behörde sollte ermutigt werden, die Entwicklung von Hitzeaktionsplänen voranzubringen.

Die Asklepios-ASB-Klinik Radeberg. Auch hier gibt es nur teilweise Klimaanlagen.
Die Asklepios-ASB-Klinik Radeberg. Auch hier gibt es nur teilweise Klimaanlagen. © Marion Doering

Asklepios-Klinik Radeberg setzt auf Verdunkelung

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!