Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radeberg
Merken

Alles rund um die Wolle auf Kunaths Hof in Wachau

In Wachau wird am Samstag zum 8. Mal der "Wachauer Schaf- und Woll-Lenz" gefeiert. Kinder können dabei mit Lämmern kuscheln und Schafe bei Wettrennen beobachten. Was Besucher noch erwartet.

Von Siri Rokosch
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Vorstandsvorsitzender des Wunder Land e.V., Steffen Jakob, in der Museumsscheune auf Kunaths Hof. Hier zeigt er Geschirr aus Emaille der Firma Eschebach, welches unter anderem dort zu sehen ist.
Der Vorstandsvorsitzender des Wunder Land e.V., Steffen Jakob, in der Museumsscheune auf Kunaths Hof. Hier zeigt er Geschirr aus Emaille der Firma Eschebach, welches unter anderem dort zu sehen ist. © Marion Doering

Wachau. Auf "Kunaths Hof" in Wachau dreht sich am Sonnabend, 6. Mai, alles um Schafe und Wolle. Beim 8. Wachauer Schaf-und Woll-Lenz können die Gäste bei der Schur zusehen, die Schafe beim Wettrennen anfeuern, erfahren wie die Wolle verarbeitet werden kann, und sogar mit Lämmern kuscheln.

Auch die Museumsscheune soll geöffnet sein. Dort finden sich, neben Sitzgelegenheiten zum Ausruhen, auch antike Gegenstände rund um das Leben auf einem Bauernhof.

Das Fest beginnt 14 Uhr. Die Frauen aus der Gegend werden viele Kuchen selbst backen und zum Verkauft anbieten, sagt Veranstalter und Vorstandsvorsitzender des Wunder Land e.V., Steffen Jakob: "Ich rechne mit 40 bis 60 Kuchen. Im letzten Jahr waren die halb drei alle bereits aufgegessen, weil der Andrang so groß war." Neben den offensichtlich sehr beliebten Kuchen soll auch der Lehmbackofen im Hof angefeuert werden. Dort werden Pizza und Flammkuchen gebacken.

Für Gäste die mit dem Auto anreisen, ist hinter Kunaths Hof eine große Wiese, auf welcher die Fahrzeuge geparkt werden können. Der Eintritt zum Fest ist kostenfrei. Auf dem Hof leben unter anderem Schafe, Pferde und Kühe. Neu zur Welt gekommen sind zudem fünf kleine Lämmer.