SZ + Radeberg
Merken

Personalausfälle auch in Radeberger Klinik

Im Rödertal haben Unternehmen derzeit mit Personalausfällen wegen neuer Corona-Infektionen zu kämpfen - so auch die Asklepios-ASB-Klinik Radeberg.

Von Siri Rokosch
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Asklepios-ASB-Klinik in Radeberg hat derzeit auch mit krankheitsbedingten Personalausfällen zu kämpfen.
Die Asklepios-ASB-Klinik in Radeberg hat derzeit auch mit krankheitsbedingten Personalausfällen zu kämpfen. © Marion Doering

Radeberg. Selbst an Corona erkrankt, zu Hause mit krankem Kind oder in Quarantäne: Auch in der Asklepios-Klinik in Radeberg sind die steigenden Corona-Fallzahlen zu spüren. Nach Aussage von Nicole Menzel, PR- und Marketing-Managerin der Asklepios-ASB Klinik Radeberg, gäbe es aktuell krankheitsbedingte Personalausfälle zusätzlich zur bestehenden Urlaubs- und beginnenden Ferienzeit.

Für die Patienten bestünde kein Grund zur Sorge: "Unsere Patienten werden nach wie vor medizinisch und pflegerisch hochwertig versorgt und brauchen sich keine Sorgen um eine Behandlung zu machen. Geplante Eingriffe finden bei uns wie gewohnt statt, auch wenn es in Einzelfällen zu Verschiebungen kommen kann, wenn dies medizinisch vertretbar ist." Solche Fälle würden aber durch das medizinische Personal immer individuell mit den Patienten besprochen werden.

Weshalb fallen so viele Mitarbeiter aus?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!