Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radeberg
Merken

Wann startet im Rödertal die Freibadsaison?

Bald startet die Freibadsaison im Rödertal. Was der Eintritt in die Bäder kostet und was es Neues gibt.

Von Siri Rokosch & Verena Belzer
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Noch ist das Wasserbecken fast leer - doch so langsam füllt es sich bereits. Am Montag, 15. Mai, startet das Radeberger Stadtbad in die Saison.
Noch ist das Wasserbecken fast leer - doch so langsam füllt es sich bereits. Am Montag, 15. Mai, startet das Radeberger Stadtbad in die Saison. © Michael Weber

Rödertal. Wann wird endlich Frühling und Sommer? So langsam klettern die Temperaturen in die Höhe, die ersten Eiskugeln werden geschleckt - und die Wasserbecken der regionalen Freibäder gefüllt, die Rutschen geputzt. Alles bereitet die Eröffnung der Saison vor.

Was erwartet Gäste im Radeberger Stadtbad?

Kostenloser Eintritt für alle Besucher am Eröffnungstag - diese Tradition des Radeberger Stadtbads wird auch in diesem Jahr fortgeführt. Am Montag, 15. Mai, öffnen die Tore.

Das Wichtigste zuerst: "Die Eintrittspreise haben sich zum Vorjahr nicht geändert", sagt Stadtbad-Geschäftsführer Michael Weber. Der Eintritt kostet 3 Euro, ermäßigt 2 Euro, die Zehnerkarte 27 Euro und die Jahreskarte 90 Euro. Kinder bis vier Jahre zahlen keinen Eintritt, dann 2 Euro.

Im vergangenen Jahr hatte das Stadtbad vor allem mit einer Herausforderung zu kämpfen: Mit Frank Hantschmann gab es nur einen einzigen Schwimmmeister. Das bedeutete, dass das Bad hätte schließen müssen, wenn Hantschmann ausgefallen wäre. Hantschmann fiel nicht aus - die Saison wurde ein Erfolg. Und dieses Jahr? "Einen neuen zusätzlichen Mitarbeiter gibt es noch nicht, wir suchen diesbezüglich aktiv weiter", sagt Michael Weber. "Für Bereitschaftsdienste und tageweise Vertretungen konnten wir für dieses Jahr jedoch vorab Vereinbarungen mit Schwimmmeistern aus der Umgebung treffen, um den Badebetrieb durchgängig sicherstellen zu können."

Hinsichtlich des Themas Rettungsschwimmer - sie können zwar die Badeaufsicht übernehmen, dürfen im Gegensatz zu den Schwimmmeistern aber nicht die Wasseraufbereitung regeln - ist Radeberg jedoch sehr gut aufgestellt, "das liegt einerseits daran, dass wir auch selber ausbilden und zudem auf die unkomplizierte Hilfe durch Vereinsmitglieder und weiteren Unterstützer zählen können".

Für die Badebegeisterten anbei noch die wichtigsten Termine: Zum Kindertag am 1. Juni ist der Eintritt für Kinder frei, Nachtbaden wird es am 30. Juni, 28. Juli und 25. August geben.

Sobald es die Temperaturen zulassen, wird es montags neuerdings Yoga-Kurse, mittwochs Aquafitness und abendliche Schwimmkurse geben. "Zudem kann das Freibad für Firmen-, Klassen- sowie Privatfeiern genutzt werden, alle verfügbaren Termine sind auf der Homepage einsehbar", sagt Weber.

Wann und wie geht es in Wachau los?

In Wachau öffnet das Freibad in diesem Jahr ebenfalls am 15. Mai, sagt Bürgermeister Veit Künzelmann (CDU). An den Preisen habe sich nichts geändert. 2 Euro bezahlen Erwachsene für die Tageskarte, den Abendtarif gibt es für 1 Euro. Kinder und Ermäßigte bezahlen 1 Euro für die Tageskarte und 50 Cent für den Abendtarif, der ab 18 Uhr gilt. Offen ist das Bad wochentags zwischen 14 und 20 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 20 Uhr. Bei schlechtem Wetter und Temperaturen unter 20 Grad Celsius bleibt das Freibad Wachau allerdings geschlossen. Ein Bademeister und ein Rettungsschwimmer kümmern sich dort um die Sicherheit der Badegäste.

Seit Ende der Woche wird das Wasser eingelassen. Zuvor mussten noch einige dringend nötige Ausbesserungsarbeiten ausgeführt werden. Unter erneuerten Handwerker einen Teil des oberen Beckenrandes, wie Schwimmmeister Frank Lunze sagt: "Wir haben die erste und teils auch die zweite Steinreihe weggenommen und lose Steine entfernt, die porös waren. Die Mauerkrone war dann mit Beton ausgegossen worden."

Im Wachauer Freibad wurden auch die Decken der Toilettenanlage erneuert, das Flachwasserbecken mit Hochdruck gereinigt, Abplatzungen entfernt und alles ausgefugt. Das Kassen- und Kioskhäuschen hat zudem in den vergangenen Tagen noch ein neues Dach bekommen.

Fallen mussten hingegen zwei hohe Bäume auf der Liegewiese - Sicherheitsgründe. Eine umfangreiche Sanierung ist zwar in Planung, doch durch die knappe Finanzkasse der Gemeinde rückt diese immer weiter in die Ferne.

Im Freibad Wachau ist in dieser Woche noch der Beckenrand teilweise erneuert worden. Frank Lunze vom Bauhof Wachau, und Schwimmmeister im Bad, bereitet alles für den Beton-Einlass in die Wand vor.
Im Freibad Wachau ist in dieser Woche noch der Beckenrand teilweise erneuert worden. Frank Lunze vom Bauhof Wachau, und Schwimmmeister im Bad, bereitet alles für den Beton-Einlass in die Wand vor. © René Meinig

Hat sich im Ottendorfer Teichwiesenbad etwas verändert?

Das Teichwiesenbad in Ottendorf-Okrilla öffnet auch am 15. Mai. Dort hat sich an den Eintrittspreisen gegenüber dem Vorjahr ebenfalls nichts verändert, wie Sandra Klinger von der Gemeindeverwaltung mitteilt. Erwachsene bezahlen für die Tageskarte 4 Euro, Kinder 1,50 Euro und die Familienkarte kostet auch jetzt wieder 10 Euro.

Das Ottendorfer Freibad war vor rund fünf Jahren umfangreich saniert worden. Neben einem Imbiss gibt es auch einen Grillplatz sowie eine neuen Spielplatz. Badespaß bieten zudem ein Drei-Meter-Sprungturm. Weil derzeit ein neuer Parkplatz gebaut wird, hat die Gemeinde Parkplätze an der Kirche gemietet, die in diesem Sommer genutzt werden können.

Wie und mit welchen Preisen gehen das Arnsdorfer Karswaldbad und das Masseneibad in die Saison?

In Arnsdorf beginnt die Freibadsaison Anfang Juni. Einen genauen Termin könne er noch nicht nennen, sagt Vereins-Vorstand Uwe Mann: "Wir müssen am Becken noch einiges reparieren und neue Farbe aufbringen. Leider war das Wetter bislang so schlecht, dass wir das noch nicht machen konnten. Dafür brauchen wir absolute Trockenheit." Der Badesaison-Start-Tag werde aber rechtzeitig auf der Homepage bekanntgegeben.

Die Eintrittspreise im Karswaldbad sind in diesem Jahr um 50 Cent gestiegen. Erwachsene bezahlen für die Tageskarte nun 3 Euro, Ermäßigte 2,50 Euro und Kinder 2 Euro. Der Spielplatz wurde um ein neues Klettergerüst erweitert.

Bereits seit vergangenemJahr gibt es eine Seilbahn und eine Schaukel. Ende Juni wird wieder das beliebte Badfest gefeiert. Gäste können das Gelände ihrereseits auch für Feiern mieten.

Das Masseneibad in Großröhrsdorf wird erst am 1. Juni eröffnen. Dort hatte der Stadtrat erst kürzlich beschlossen, die Preise anzuheben. Künftig zahlen Gäste am Wochenende mehr für die Tageskarte als an Wochentagen.