merken
Radeberg

Millionen-Investition in Gymnasium Radeberg

Der Kreistag hat der Erweiterung der Schule zugestimmt. Schon im Schuljahr 2021/22 könnten die neuen Räumen bezogen werden.

Der Anbau des Humboldt-Gymnasiums Radeberg wird aufgestockt. Mehr als zwei Millionen Euro werden dafür ausgegeben.
Der Anbau des Humboldt-Gymnasiums Radeberg wird aufgestockt. Mehr als zwei Millionen Euro werden dafür ausgegeben. © Archivfoto: Willem Darrelmann

Radeberg. Mehr als zwei Millionen Euro stellt der Landkreis für die Erweiterung des Humboldt-Gymnasiums zur Verfügung. Das geht aus einem Beschluss auf der jüngsten Kreistagssitzung hervor. Die 2,13 Millionen Euro werden für den Bau von vier Unterrichtsräumen und ein Fachkabinett ausgegeben. Sie werden auf den Anbau der Schule aufgesetzt. Nach Angaben des Landratsamtes könnten die Arbeiten noch im Schuljahr 2020/21 umgesetzt werden, so dass im Schuljahr 2021/22 die Räume bezogen werden könnten.

Am Humboldt-Gymnasium werden im kommenden Schuljahr rund 1.100 Mädchen und Jungen lernen, etwa einhundert mehr als jetzt. Um die angespannte Situation zu verbessern, wurden bereits an der Röderstraße Container aufgestellt. In mehreren Modulen sind dort vier Klassenzimmer untergebracht plus Sanitäranlagen und Lehrerzimmer. Rund 100 Schüler finden dort Platz. (SZ/td)

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Ab dem 11. Januar gibt es bei NORMA zahlreiche Rabattaktionen. Hier finden Sie die besten Angebote und Aktionsprodukte aus dem aktuellen Prospekt.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg