merken
Radeberg

Mühlenbäcker spendet für den Dresdner Zoo

2.500 Euro kamen bei einer Sammelaktion zusammen. Das Geld wird für den Aufbau des neuen Affenhauses im Dresdner Zoo verwendet.

Zoodirektor Karl-Heinz Ukena nimmt den Spendenscheck von
Robert Meyer,
Geschäftsführer der Ottendorfer Mühlenbäckers, entgegen. Das Geld wird für den Aufbau des Affenhauses verwendet.
Zoodirektor Karl-Heinz Ukena nimmt den Spendenscheck von Robert Meyer, Geschäftsführer der Ottendorfer Mühlenbäckers, entgegen. Das Geld wird für den Aufbau des Affenhauses verwendet. © René Meinig

Ottendorf-Okrilla. Die Summe kam erstaunlich schnell zusammen. Am 1. September rief der Ottendorfer Mühlenbäcker zu seiner Spendenaktion auf. Jetzt konnten 2.500 Euro an den Direktor des Dresdner Zoos, Karl-Heinz Ukena, übergeben werden. „Wir freuen uns sehr, dass diese Summe zusammengekommen ist und wir dem Zoo helfen können“, sagte Robert Meyer, einer der Geschäftsführer des Mühlenbäckers. Erzielt wurde die Spende durch den Verkauf von Fantotti-Broten. Jedes Mal wanderten zehn Cent in die Spendenbox.

„Wir haben dann vor einigen Tagen das Geld zusammengezählt und noch einmal aufgerundet. Da kam dann diese Zahl heraus“, sagt Robert Meyer. Fantotti ist ein kleiner Elefant und das Maskottchen der Bäckerei. „Was lag da näher, als den Zoo zu unterstützen. Das Geld soll für das neue Orang-Utan-Haus verwendet werden.“

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Weiterführende Artikel

Neues Café in Ottendorf erst im neuen Jahr fertig

Neues Café in Ottendorf erst im neuen Jahr fertig

Wegen des Baustoffmangels kann das Café nicht wie geplant vor Weihnachten öffnen. Das nächste Bauprojekt plant der Mühlenbäcker jedoch bereits.

Alles Fantotti, oder?

Alles Fantotti, oder?

Der Ottendorfer Mühlenbäcker unterstützt mit einer originellen Spendenaktion den Dresdner Zoo. Kunden haben schon angebissen.

Elf neue Azubis beim Mühlenbäcker

Elf neue Azubis beim Mühlenbäcker

Zukünftige Bäcker, Konditoren und auch eine Systemgastronomin haben gerade ihre Lehre begonnen. Wer kurzfristig anfragt, hat sogar noch Chancen.

Im vergangenen Jahr hatte der Mühlenbäcker mit Spendengeldern in Höhe von insgesamt 2.000 Euro einen Diagnostikkoffer für die Kinderklinik des Städtischen Klinikums Dresden angeschafft. Damit können die Mediziner die motorischen, geistigen und sprachlichen Leistungen von Säuglingen und Kleinkindern untersuchen. (SZ/td)

Mehr zum Thema Radeberg