Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Update Radeberg
Merken

CDU gewinnt Stadtratswahl in Radeberg: "Wir haben es geschafft, die AfD in ihre Schranken zu weisen"

Die CDU hat die meisten Stimmen bei der Radeberger Stadtratswahl geholt - ganz knapp vor der AfD. Wer zieht neu ein, wer verpasst den Wiedereinzug? Wie fallen die Reaktionen aus? Alle Fragen und Antworten.

Von Verena Belzer
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wahlgewinner von der CDU: Einzig Thomas Lück (v.r.) gehört dem neuen Rat nicht an. Frank-Peter Wieth, Holger Wedemeyer, Ingrid Petzold, Andreas Känner und Robert Mieth wurden wiedergewählt.
Wahlgewinner von der CDU: Einzig Thomas Lück (v.r.) gehört dem neuen Rat nicht an. Frank-Peter Wieth, Holger Wedemeyer, Ingrid Petzold, Andreas Känner und Robert Mieth wurden wiedergewählt. © Marion Doering

Radeberg. Lange war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und AfD im Wettstreit um die meisten Stimmen bei der Radeberger Stadtratswahl. Einige Stunden lang hatte die AfD die Nase vorne, die Auszählung der Briefwahlunterlagen brachte am Ende die Wende. Die Wahlbeteiligung lag bei 68,13 Prozent.

Alles Wissenswerte zur Stadtratswahl - die insofern beachtlich ist, dass in Bautzen, Bischofswerda, Hoyerswerda und vielen weiteren sächsischen Kommunen die AfD die stärkste Kraft wurde. In Radeberg jedoch konnte sich die CDU behaupten.

Wie ist das Ergebnis der Stadtratswahl in Radeberg?

Ihre Angebote werden geladen...