merken
PLUS Radeberg

Randalierer suchen Parkplatz in Radeberg heim

Immer wieder kommt es zu Vandalismus im Hüttertal, nun wurde eine Sitzgruppe komplett zerstört. Der Vorsitzende des Hüttertalvereins hat einen Verdacht.

Die überdachte Sitzgruppe am Parkplatz Hüttermühle wurde von Unbekannten zerstört.
Die überdachte Sitzgruppe am Parkplatz Hüttermühle wurde von Unbekannten zerstört. © Sven Ellger

Radeberg. Heiko Saupe, Vorsitzender des Hüttertalvereins Radeberg erhielt den Anruf am Morgen: Die Sitzgruppe am Parkplatz Hüttermühle ist zerstört. Vor Ort bietet sich ein Bild der Verwüstung. Die Holzkonstruktion liegt in mehreren Teilen am Boden. Das Dach ist abgebrochen, zersplitterte Balken liegen auf der Wiese verstreut. Die Bank wurde offensichtlich aus der Verankerung gerissen. „So etwas haben wir noch nie erlebt. Die Täter sind hier mit großer Brutalität vorgegangen. Es ist ja nichts mehr stehengeblieben“, sagt der Vereinsvorsitzende.

Er vermutet, dass die Sitzgruppe mit dem Auto herausgerissen wurde. „Darauf deuten Reifenspuren hin. Sie heben sich deutlich auf dem Schotter ab.“ Die Spuren sehen so aus, als ob auf dem Parkplatz abrupte Brems- und Beschleunigungsmanöver stattgefunden haben. „Vielleicht stand die Sitzgruppe im Weg.“

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

Glücklicherweise haben die Täter die nebenan stehende Informationstafel unbehelligt gelassen. Sie steht noch an ihrem Platz. Der Hüttertalverein hat den Vorfall an die Stadtverwaltung gemeldet. Es wurde Anzeige erstattet, wie Rathausmitarbeiterin Elisa George bestätigt.

Immer wieder Fälle von Vandalismus

Die Mitglieder des Hüttertalvereins haben die Sitzgruppe vor Jahren aufgestellt. Sie kümmern sich auch um Sauberkeit und Ordnung im Tal. Immer wieder müssen sie dabei Fälle von Vandalismus feststellen. So hatten Unbekannte vor einiger Zeit am Steinbruch, vor der sogenannten Grotte, Müll über eine große Fläche verteilt. Offenbar war an der Stelle ein Grillabend veranstaltet worden. Ein Grill mit Holzkohle lag auf dem Boden und rings herum die Essensreste verstreut.

Kurz zuvor hatten Unbekannte bei mehreren Bänken die Bretter abgerissen und umhergeworfen. Teilweise waren sie zerbrochen. Vermutlich die gleichen Täter stahlen an dem Tag auch zwei Zwerge, die am Parkplatz zum Hüttertal standen. Sie sind etwa einen halben Meter groß und aus Kunststoff. Vor mehreren Jahren wurde auch eine Informationstafel des Planetenlehrpfades abgerissen und in die Röder geworfen. Ein Hinweisschild zur Geologie im Tal demolierten die Unbekannten ebenfalls. „Die Zerstörung der Sitzgruppe ist ein trauriger Höhepunkt. Es wäre schön, wenn wir die Verursacher zur Verantwortung ziehen könnten“, sagt der Vereinsvorsitzende.

Mehr zum Thema Radeberg