SZ + Radeberg
Merken

Radeberg: Schüler spenden für Medizintransport in die Ukraine

Das Geld hatten sie unter anderem bei einem Kuchenbasar gesammelt. In einer Radeberger Apotheke wurden Medikamente gekauft.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Apothekerin Peggy Adler (li.), Matthias Grahl vom Verein Euromaidan Sachsen und Schülerin Annika bereiten eine Hilfslieferung in die Ukraine vor.
Apothekerin Peggy Adler (li.), Matthias Grahl vom Verein Euromaidan Sachsen und Schülerin Annika bereiten eine Hilfslieferung in die Ukraine vor. © Sven Ellger
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!