SZ + Radeberg
Merken

Schwer Verletzte bei Verkehrsunfall nahe Radeberg

Zu hohe Geschwindigkeit und eine glatte Straße führen in Großerkmannsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall.

 0 Min.
Teilen
Folgen
© Symbolfoto/Rene Meinig

Zu einem Verkehrsunfall ist es in Großerkmansdorf gekommen. Dabei wurde die 25-jährige Fahrerin eines Opels schwer verletzt.

Die Frau war mit ihrem Fahrzeug auf der Bautzener Landstraße in Richtung Bischofswerda unterwegs. Beim Überholen eines Suzukis mit angebautem Schneeschiebeschild geriet die Fahrzeugführerin ins Schleudern und prallte gegen einen Baum.

Nach der Kollision rollte der Pkw der 25-Jährigen zurück auf die Fahrbahn, wo er mit dem Räumfahrzeug zusammenstieß. Die Unfallverursacherin verletzte sich bei dem Verkehrsunfall schwer und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Die 49-jährige Fahrerin des Suzukis blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen und am Baum entstand ein Sachschaden von 7.200 Euro. Die Unfallstelle war für den Zeitraum der Unfallaufnahme und der anschließenden Straßenreinigung voll gesperrt.

Der Grund des Ganzen war offenbar unangepasste Geschwindigkeit auf glatter Straße. (SZ)