merken
PLUS Radeberg

Welche Weihnachtsmärkte im Rödertal stattfinden

Die Unsicherheit ist angesichts steigender Corona-Zahlen groß. Mehrere Veranstalter haben sich jetzt festgelegt: Wo und wie Märkte stattfinden und welche ausfallen.

Eine Adventszeit ohne Weihnachtsmärkte, kaum vorstellbar. Die SZ hat nachgefragt, was die Veranstalter im Rödertal planen.
Eine Adventszeit ohne Weihnachtsmärkte, kaum vorstellbar. Die SZ hat nachgefragt, was die Veranstalter im Rödertal planen. © Archivfoto: Willem Darrelmann

Radeberg. Der Besuch eines Weihnachtsmarktes gehört für viele zu den Höhepunkten im Advent: Glühweinduft, weihnachtliche Lieder und natürlich der Stollenanschnitt – ohne sie fehlt etwas in dieser Zeit. In diesem Jahr ist alles anders. Corona zwingt die Veranstalter zu Veränderungen oder zur vollständigen Absage der Märkte. Die SZ sagt, wo nach heutigem Stand die Events stattfinden, wo das Konzept verändert wurde und wo der Markt ganz ausfällt.

Stollenfest in Ottendorf-Okrilla wird abgesagt

Eins der größten Ereignisse im Rödertal ist jedes Jahr das Stollenfest in Ottendorf-Okrilla. Rund 10.000 Menschen kommen an dem Novemberwochenende auf das Gelände des Mühlenbäckers an der Frankenfurt. Schauspieler Wolfgang Stumph war schon da, der Komödiant Tom Pauls oder die Sängerin Uta Bresan. 

Anzeige
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen
Ab 2021 Ökostrom für Dresdner Bahnen

Klimaneutral mobil: Ab 2021 bestellen die DVB nur noch Ökostrom. Dann werden die Straßenbahnen mit 100 Prozent sauberer Energie angetrieben.

Auch der Skispringer und mehrfache Olympiasieger Jens Weißflog sowie Entertainer Gunther Emmerlich hatten bei dem Fest bereits ihren Auftritt. „Stumpi“ bekam dabei zum Beispiel einen Stollen, der wie der Trabi aus „Go Trabi Go“ aussah. Maßstabsgetreu nachgebaut und 250 Kilogramm schwer. 

Diesmal ist alles anders. „Wir müssen das Stollenfest leider absagen“, sagt Robert Meyer, einer der beiden Geschäftsführer des Mühlenbäckers. „Es wäre für uns nicht möglich gewesen, die Auflagen, die für solche großen Veranstaltungen notwendig sind, einzuhalten. Bei uns stehen die Menschen dicht gedrängt, allein die Mindestabstände hätten wir nicht durchsetzen können. Deshalb haben wir uns schweren Herzens zu der Absage entschlossen.“ 

Für das Unternehmen bedeutet die Absage enorme Einbußen. „Das ist ein großer Einschnitt und es könnten ja weitere hinzukommen. Wenn beispielsweise der Striezelmarkt in Dresden auch abgesagt wird, dann sind das zwei Ereignisse, wo unsere Stollen gern gekauft werden.“

Einen Mini-Ersatz soll es für das Stollenfest in Ottendorf aber geben. „Wir planen am zweiten Novemberwochenende, also am Sonnabend und Sonntag, den 7. und 8. November, einen Stollen-Sonderverkauf. Als kleinen Trost für den Wegfall des Stollenfestes gibt es zehn Prozent Rabatt auf alle Stollen“, sagt Robert Meyer. Geöffnet ist an beiden Tagen von 8 bis 16 Uhr. 

Radeberger Weihnachtsmarkt zieht um

Einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte findet jeweils am dritten Adventswochenende rund um die Stadtkirche in Radeberg statt. Fest steht schon jetzt, der Markt wird sich grundlegend von dem vergangener Jahre unterscheiden. „Wir werden ihn auf den Marktplatz verlegen“, sagt Stadtsprecher Jürgen Wähnert. „An der Kirche ist zu wenig Platz, um den Abstand zwischen den Besuchern zu gewährleisten.“ Sicher ist auch, dass es keine Bühne geben wird. In den vergangenen Jahren trat dort unter anderem der Posaunenchor auf. 

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises wird an einem Hygienekonzept gearbeitet. Kurios dabei: Erst im vergangenen Jahr hatten sich die Radeberger bei einer Befragung mit großer Mehrheit für das Areal an der Stadtkirche als Standort des Weihnachtsmarktes ausgesprochen und gegen den Marktplatz. Jetzt könnte er coronabedingt doch auf dem Markt stattfinden. 

Meistgelesen zum Coronavirus:

Doch über allem schwebt eine große Unsicherheit. „Es ist auch möglich, dass wir den Markt komplett absagen“, erklärt Jürgen Wähnert. „Wir können heute nicht sagen, wie die Corona-Zahlen in einigen Wochen aussehen und welche Verordnungen in dem Zusammenhang erlassen werden. Wir werden erst im Laufe des Novembers entscheiden, ob der Radeberger Weihnachtsmarkt stattfinden kann.“ 

Hofweihnacht in Lomnitz fällt aus

Die Hofweihnacht in Lomnitz ist ebenfalls ein beliebter Treffpunkt in der Adventszeit. Posaunenklänge, Bratwurstbuden, der Besuch des Weihnachtsmannes verbreiten jedes Jahr eine heimelige Atmosphäre. In diesem Jahr fällt die Hofweihnacht aus. „Sie wäre nur mit enormen Einschränkungen durchführbar. Sie würden sicher keinerlei Atmosphäre aufkommen lassen“, teilt Veranstalter Henry Münnich mit. „Uns hat das Gesundheitsamt schon mündlich übermittelt, dass die Hofweihnacht komplett abgeriegelt werden muss und es eine Zugangskontrolle geben muss.“ 

Außerdem würden für jeden Besucher die Fläche vier Quadratmeter zur Verfügung stehen. „Wenn die Besucherzahl ausgeschöpft ist, müssten weitere Gäste warten, bis wieder jemand den Hof verlässt. Das ist nicht realisierbar“, so der Veranstalter. „Die Enge und das Kuschlige waren es, die unter anderem die Atmosphäre dieses Marktes ausmachten. Sie würden diesmal fehlen. Daher haben wir jetzt die Reißleine gezogen und hoffen, dass die Hofweihnacht dann 2021 wieder so stattfinden kann, wie wir es alle gewohnt sind.“

Nikolausfest in Pulsnitz wird auch abgesagt

Den Pfefferkuchenmarkt in Pulsnitz haben die Veranstalter schon vor einigen Tagen abgesagt. Jetzt steht fest, auch das Nikolausfest fällt aus. Eine ähnliche Situation in Großröhrsdorf: Auch hier wird der Weihnachtsmarkt nicht stattfinden. Beschränkte Besucherzahlen, Kontaktpersonen-Nachverfolgung: Der Aufwand wäre sehr groß gewesen und eine besinnliche Stimmung hätte sich nicht entfalten können, so die Veranstalter.

Weiterführende Artikel

Besonderer Baum schmückt Radeberger Markt

Besonderer Baum schmückt Radeberger Markt

In diesem Jahr steht eine Colorado-Tanne auf dem Platz. Sie ist sehr dicht gewachsen. Und ihr Transport war wie immer ein Spektakel. Wir haben die schönsten Bilder.

Was, wenn der Dresdner Striezelmarkt ausfällt?

Was, wenn der Dresdner Striezelmarkt ausfällt?

Nicht nur für Veranstalter, Händler und Besucher ist der Striezelmarkt wichtig. Was ein Aus für Gastronomen, Hoteliers und die Dresdner Innenstadt bedeuten würde.

Corona: Bangen um den Dresdner Striezelmarkt

Corona: Bangen um den Dresdner Striezelmarkt

In Dresden wird alles versucht, damit der Striezelmarkt trotz Corona stattfinden kann. Aber selbst Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) ist skeptisch.

Das ist der Corona-Plan für den Dresdner Striezelmarkt

Das ist der Corona-Plan für den Dresdner Striezelmarkt

Dresdens berühmter Weihnachtsmarkt findet statt. Allerdings komplett anders. Welche Änderungen es gibt und ab wann Maskenpflicht und Alkoholverbot gelten.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg