SZ + Radeberg
Merken

Sperrmüllbrand in Radeberg: Anwohner sind zurückgekehrt

In Radeberg ist vor einem Mehrfamilienhaus Sperrmüll in Brand geraten. Wo die Bewohner zwischenzeitlich untergekommen sind und wie es mit dem Haus weitergeht.

Von Verena Belzer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Sperrmüllbrand in der Dr.-Albert-Dietze-Straße in Radeberg griff schnell auf die Hausfassade über - die Bewohner mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Nun sind sie wieder zurück.
Der Sperrmüllbrand in der Dr.-Albert-Dietze-Straße in Radeberg griff schnell auf die Hausfassade über - die Bewohner mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Nun sind sie wieder zurück. © privat

Radeberg. Eine gute Woche ist es nun her, dass es in der Radeberger Dr.-Albert-Dietze-Straße gebrannt hat. Zwischen 0.55 Uhr und 1.10 Uhr war in der Nacht auf Dienstag Feuer ausgebrochen, ein Sperrmüllhaufen war in Brand geraten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!