merken
Radeberg

Wachauer Verein sammelt Spenden für Kletterer

Der 61-Jährige Joe Balzer war im Sommer in den Alpen abgestürzt. Nun ist er an den Rollstuhl gefesselt. Spenden sollen sein Leben leichter machen.

Joe Balzer aus Wachau stürzte im vergangenen Jahr in den Alpen ab. Erst jetzt kann er das Krankenhaus verlassen.
Joe Balzer aus Wachau stürzte im vergangenen Jahr in den Alpen ab. Erst jetzt kann er das Krankenhaus verlassen. © privat

Wachau. Die Nachricht erschütterte nicht nur Verwandte und Freunde: Im Sommer vergangenen Jahres stürzte der Kletterer Joe Balzer aus Wachau im Gebiet des Wilden Kaisers in Tirol ab. Er fiel 150 Meter in die Tiefe. Ein unbeteiligter Mann, der sich gerade auf einem Wanderweg in der Nähe befand, hörte den Schrei und alarmierte die Rettungskräfte.

Der Schwerverletzte wurde von der Mannschaft des Rettungshubschraubers geborgen und in die Klinik nach Innsbruck gebracht. Wie es zu dem Unfall kam, ist bis heute unklar. Joe Balzer kannte sich in den Bergen aus. Jahrzehntelang war er auf Klettertouren bis in die höchsten Schwierigkeitsgrade unterwegs. Immer wieder fuhr er in die Alpen, um dem Bergsteigen nachzugehen.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Treppenlift ist notwendig

Der 61-Jährige hat sich bei seinem Sturz schwer am Rücken und am Kopf verletzt. Er lag wochenlang im Koma. Später wurde der Wachauer ins Krankenhaus nach Kreischa verlegt. Dann Anzeichen der Besserung. Er konnte mit Unterstützung eines Pflegers erste Schritte laufen. Jetzt steht offenbar die Entlassung nach Hause bevor.

Nach Angaben von Steffen Jakob vom Wachauer Verein Wunder Land, ist Joe Balzer jedoch weiterhin gesundheitlich schwer geschädigt und an den Rollstuhl gefesselt. „Seine Wohnung behindertengerecht umzugestalten, ist sehr aufwendig. Unter anderem bedarf es eines Treppenliftes, für den ein Eigenanteil in Höhe von 4.000 Euro fällig wird“, so Steffen Jakob. Auch benötigt er noch viele Therapien, die nicht alle voll von der Krankenkasse getragen werden.

„Ein entsprechender Hilferuf seiner Ehefrau hat uns erreicht“, so der Vereinsvorsitzende. „Wir als Wunder Land Verein, mit dem Joe seit langem eng verbunden ist, rufen deshalb zu einer Spende zu Gunsten von Joes Rückkehr in ein halbwegs normales Leben auf“.

Spenden können zweckgebunden auf das Konto vom Wunder Land bei der Volks- und Raiffeisenbank Meißen-Großenhain mit dem Verwendungszweck „Hilfe für Joe“. überwiesen werden. „Wir werden das Geld zeitnah und vollständig an Familie Balzer weiterleiten. Auf Wunsch erhält jeder eine Spendenbescheinigung.“ (SZ/td)

Weiterführende Artikel

Verunglücktem Wachauer Kletterer geht es besser

Verunglücktem Wachauer Kletterer geht es besser

Nach einem positiven Corona-Schnelltest waren die Verwandten in großer Sorge um Joe Balzer. Jetzt kam die erlösende Meldung.

Hoffnung für verunglückten Wachauer

Hoffnung für verunglückten Wachauer

Joe Balzer stürzte Anfang September in den Alpen ab. Dabei verletzte er sich schwer. Jetzt wurde er in ein neues Krankenhaus verlegt.

Spendenkonto: IBAN DE57 8509 5004 6940 8610 02 bei der Volks- und Raiffeisenbank Meißen- Großenhain e.G. Verwendungszweck „Hilfe für Joe“

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg