Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radeberg
Merken

"Ich bin nicht so der 08/15-Typ": Wie ein Ottendorfer das Trödeln lieben lernte

Gregor Leske betreibt in Ottendorf-Okrilla eine Trödelscheune - eine wahre Fundgrube für alte DDR-Schätze, alles Nützliche und Unnütze. Doch das Geschäft ist schwerer geworden. Was das mit dem Ukraine-Krieg und dem Internet zu tun hat.

Von Verena Belzer
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Gregor Leske betreibt auf 200 Quadratmetern einen Trödelladen in Ottendorf-Okrilla.
Gregor Leske betreibt auf 200 Quadratmetern einen Trödelladen in Ottendorf-Okrilla. © Marion Doering

Ottendorf-Okrilla. Das erste große Ziel war ein gebrauchtes Moped. Das Geld dafür wollten ihm seine Eltern nicht einfach so geben - aber den alten Dachboden entrümpeln und die Sachen verkaufen, das durfte er. 20 Euro später brach er seine Zelte auf dem Flohmarkt wieder ab und kaufte sich das ersehnte Moped.

Ihre Angebote werden geladen...