Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radeberg
Merken

Geplante Gewerbegebiete bei Radeberg: Wichtig für TSMC-Ansiedlung?

Während der Radeberger Stadtrat das Bürgerbegehren zu den geplanten neuen Gewerbegebieten abgelehnt hat, verdichten sich die Hinweise, warum die Gewerbegebiete überhaupt kommen sollen. Die Details.

Von Siri Rokosch
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zwischen Großerkmannsdorf und Radeberg, in der Nähe des auffälligen blauen Turmes, soll ein Teil des großen Gemeinschafts-Gewerbegebiets entstehen
Zwischen Großerkmannsdorf und Radeberg, in der Nähe des auffälligen blauen Turmes, soll ein Teil des großen Gemeinschafts-Gewerbegebiets entstehen © Marion Doering

Radeberg/Arnsdorf. Das Thema sorgt für Zündstoff: An der S177 zwischen Radeberg und Arnsdorf sollen zwei neue Gewerbegebiete mit einer Gesamtfläche von 137 Hektar entstehen. Nun hat der Radeberger Stadtrat das Bürgerbegehren für einen Bürgerentscheid abgelehnt. Zudem verdichten sich die Hinweise, dass die Gewerbegebiete für die TSMC-Ansiedlung wichtig sind. Wie geht es jetzt mit dem Bürgerbegehren weiter? Und was sagen das Landratsamt Bautzen und die Sächsische Staatskanzlei zu dem Thema?

Ihre Angebote werden geladen...