SZ + Radebeul
Merken

14 : 13 für umstrittenes Bauprojekt

In einer Sondersitzung stimmte der Coswiger Stadtrat zum wiederholten Male darüber ab, wie die Mehrfamilienhäuser an der Kiefernstraße gebaut werden sollen.

Von Udo Lemke
 4 Min.
Teilen
Folgen
In der Börse fällt der Coswiger Stadtrat seine Beschlüsse (Archivfoto), wie jetzt zum Bauprojekt Kiefernstraße.
In der Börse fällt der Coswiger Stadtrat seine Beschlüsse (Archivfoto), wie jetzt zum Bauprojekt Kiefernstraße. © Arvid Müller

Die Tagesordnung des Coswiger Sonderstadtrates am Mittwoch in der Börse hatte nur einen einzigen Punkt: Die Bewilligung des Bebauungsplans und der dazugehörigen Satzung für die Errichtung von vier Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 24 Wohnungen an der Kiefernstraße. Eben dieses Bauprojekt hatte der Stadtrat auf seiner Sitzung am 16. März mit acht Ja- und acht Neinstimmen sowie zwei Enthaltungen abgelehnt. Daraufhin zog Oberbürgermeister Thomas Schubert (parteilos) die in der sächsischen Gemeindeordnung vorgesehene Option und ging in Widerspruch gegen den Ratsbeschluss, weil er die Gefahr sah, dass der Stadt dadurch ein Schaden entstehen könnte. Er berief für diesen Mittwoch eine Sondersitzung des Stadtrates ein, um erneut über das Projekt abstimmen zu lassen. Das Ergebnis steht in der Überschrift: Die vier Mehrfamilienhäuser werden wie geplant, gebaut.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!