merken
PLUS Radebeul

Auftrag für Wanderweg an der Friedensburg

Jetzt wird es endlich was mit dem Spaziergang durch den Weinberg in Radebeul. Die Treppe dafür steht schon lange.

Am Ende dieser Treppe unter der Friedensburg soll im September der Weg weiterführen.
Am Ende dieser Treppe unter der Friedensburg soll im September der Weg weiterführen. © Norbert Millauer

Radebeul. Es hat ein Jahrzehnt gedauert, bis der Weg durch den Weinberg unterhalb der Radebeuler Friedensburg auf der östlichen Seite fortgesetzt werden kann. Jetzt ist es soweit, in dieser Woche soll der Auftrag für das Anlegen des Weinwanderweges vergeben werden.

Der Besitzer der Friedensburg hat dafür einen Grundstücksstreifen zur Verfügung gestellt und zahlt der Stadt 100.000 Euro. Im Gegenzug erhielt er Wohnrecht auf der Friedensburg. Von den Räten im Bauausschuss soll am Dienstag die ausführende Firma bestimmt werden. Zu den Arbeiten gehören: Abbrucharbeiten, Geländegestaltung, Herstellen von Mauern und Einfassungen, Flächenbefestigungen, Verlegen von Entwässerungsanlagen sowie Pflanzarbeiten einschließlich einer entsprechenden Pflege für das erste Standjahr.

Anzeige
Eine geteilte Nation - Podiumsdiskussion
Eine geteilte Nation - Podiumsdiskussion

Was ist die deutsche Identität? Die Volkshochschule Dresden lädt zur kostenlosen Online-Diskussion ein.

Die Kosten sind von den Planern mit 97.000 Euro veranschlagt worden. Gebaut werden soll der Weg, der über die Treppe die Verbindung zum Sächsischen Weinwanderweg herstellt, von Ende Juni bis Mitte September 2021. Fünf Firmen hatten sich an der Ausschreibung beteiligt und ein Angebot abgegeben.

Weiterführende Artikel

Der Mann von der Friedensburg

Der Mann von der Friedensburg

Multimillionär Oliver Kreider hat ein Buch geschrieben. Sehr freimütig erzählt er aus seinem Leben und wie der gebürtige Hesse Plattenbauten und die Sachsen lieben lernte.

Besiegelt: Friedensburg ist Wohnort

Besiegelt: Friedensburg ist Wohnort

Die 15 Jahre Streit um eine Radebeuler Gaststätte sind damit endgültig beendet. 2021 soll der Sächsische Weinwanderweg hier ausgebaut werden.

Vergeblich hatten die Stadtverwaltung und der Stadtrat versucht, den Besitzer der Friedensburg zum Betreiben einer Gaststätte zu bewegen. Als dazu ein Verfahren vor Gericht zu scheitern drohte, gab es schließlich eine Einigung im Kompromiss - Wanderweg mit Grundstück und Geld gegen die Zustimmung zum Wohnrecht. Die Räte hatten dem vor fast zwei Jahren zugestimmt.

Mehr zum Thema Radebeul