Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radebeul
Merken

Benefizkonzert für Ukraine-Flüchtlinge

Am Sonntag spielt die Elbland Philharmonie Sachsen im Zentralgasthof Weinböhla. Alle Eintrittsgelder werden gespendet.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Musiker der Elbland Philharmonie Sachsen wollen ihren Teil zur Unterstützung von Ukraine-Flüchtlingen beitragen und spielen ohne Gage.
Die Musiker der Elbland Philharmonie Sachsen wollen ihren Teil zur Unterstützung von Ukraine-Flüchtlingen beitragen und spielen ohne Gage. © Elbland Philharmonie Sachsen

Von Julian Wolf

Nachdem sich bereits viele Privatpersonen aus Weinböhla mit Kleiderspenden und Fahrdiensten für Flüchtlinge aus der Ukraine engagiert haben und auch die Initiative „Weinböhla Hilft“ mit Spendenläufen und Sachspenden Personen aus dem Kriegsgebiet unterstützt haben, setzt jetzt auch das größte Kultur- und Veranstaltungshaus der Gemeinde, der Zentralgasthof, ein deutliches Zeichen. Der Zentraler und die Elbland Philharmonie Sachsen organisieren für den 20. März ein Benefizkonzert. Der Eintritt kostet zehn Euro, zusätzliche Spenden werden vor Ort angenommen.

„Eine Mitarbeiterin meines Hauses hatte die Idee zum Konzert. Am Sonntagabend schrieben wir das Orchester an und am Montagmorgen hatte ich bereits die Elbland Philharmonie Sachsen am Hörer“, erzählt Antje Wiedemann. „Wir haben die Möglichkeit, auch kurzfristig eine Veranstaltung zu organisieren. Es ist wichtig, jetzt Spenden zu sammeln, da sie dringend gebraucht werden“, so die Geschäftsführerin des Zentralgasthofs Weinböhla.

Die Veranstaltung am Sonntag beginnt um 16 Uhr. Auf dem Programm steht eine Klassik-Darbietung. Chefdirigent Ekkehard Klemm wird von den Solisten Agnieszka Guzek-Szymańska, Yoko Yamamura-Litsoukov und Gert Blechschmidt an der Violine sowie dem Streichorchester der Philharmonie begleitet. Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart, Valentin Silvestrov, Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi sollen für den guten Zweck aufgeführt werden. Alle Spenden bekommt die Dresdner Hilfsorganisation „arche noVa e. V.“

Geschäftsführerin der Elbland Philharmonie, Carola Gotthardt: „Zivilgesellschaftliches Engagement, eine große Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft prägen aktuell unser soziales Miteinander. Mit dem Benefizkonzert möchten wir gemeinsam mit unserem Partner, dem Zentralgasthof Weinböhla, die Hilfsorganisation arche noVa e. V. mit Sitz in Dresden unterstützen. Zudem wird der Geschäftsführer der Organisation beim Konzert anwesend sein und die humanitären Hilfsaktivitäten in der Ukraine von arche noVa vorstellen.“

Der ehrenamtliche Verein engagiert sich bereits seit vielen Jahren aktiv in der Ukraine. Basis hierfür bildet die langjährige Kooperation mit einer lokalen Hilfsorganisation in den Oblasten Luhansk und Donezk. Aktuell sind die Verteilungen von Hilfsgütern und Aktivitäten im Bereich Wasser- und Sanitärversorgung vor Ort geplant. Weitere Hilfsaktivitäten für Menschen, die aus der Ukraine fliehen mussten, werden unterstützt. Dazu steht der im Jahr 1992 gegründete „arche noVa e. V.“ im engen Austausch mit deutschen und internationalen Netzwerkpartnern u.a. in dem Bündnis „Aktion Deutschland hilft“.

Karten ab zehn Euro für das Benefizkonzert zugunsten der Ukraine-Flüchtlinge gibt es telefonisch an der Ticket-Hotline unter der Nummer 03 52 43 56 00 0, online auf: www.zentralgasthof.com oder via E-Mail an: [email protected]. Ist der Sonntag bereits anderweitig verplant, nimmt der Verein dennoch Spenden per Überweisung entgegen. Bei Zahlungen an das Spendenkonto mit Empfängername „arche noVa e. V. Bank für Sozialwirtschaft“ (IBAN: DE78 8502 0500 0003 5735 00 und BIC: BFSWDE33DRE) muss das Stichwort „Ukrainehilfe Zentraler“ angegeben werden.