Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Radebeul
Merken

Coswig und Lovosice feiern Städtepartnerschaft mit "Gerümpelturnier"

Die tschechische und die sächsische Stadt verbindet eine 26-jährige Partnerschaft. Dank EU-Förderung wächst sie auch in diesem Jahr weiter.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
15 Mannschaften aus Sachsen und Tschechien stellten sich am Samstag dem sportlichen Wettkampf in Coswig. Das "Gerümpelturnier" war Teil der geförderten Städtepartnerschaft zwischen Coswig und Lovosice.
15 Mannschaften aus Sachsen und Tschechien stellten sich am Samstag dem sportlichen Wettkampf in Coswig. Das "Gerümpelturnier" war Teil der geförderten Städtepartnerschaft zwischen Coswig und Lovosice. © Stadtverwaltung Coswig

Coswig. Am 15. Juni 2024 fand im Rahmen des Projekts "Partnerschaft ohne Grenzen: Zusammenarbeit und Vertrauen" das "Gerümpelturnier" in Coswig statt. Organisiert vom Coswiger Sportverein SV Motor Sörnewitz e. V. und der Stadtverwaltung Coswig, wurde das Turnier zu einem lebendigen Symbol der Städtepartnerschaft mit Lovosice, teilt Pressesprecherin der Stadt Coswig, Alexandra Prüfer, mit.

Das Turnier, ein Wettbewerb auf Kleinspielfeldern für Freizeitsport-Mannschaften aller Altersklassen, stand ganz im Zeichen von Fairness und Spaß. Insgesamt nahmen 15 Mannschaften aus der ganzen Region teil, darunter zwei jugendliche Teams aus Lovosice. Diese jungen Spieler beeindruckten durch ihr Tempo und ihre Wendigkeit und ließen sich auch von älteren, erfahreneren Gegnern nicht einschüchtern, heißt es in der Pressemitteilung.

In den Vorrundenspielen dominierten dabei eher die tschechischen Mannschaften und der ASK Lovosice wurde Gruppensieger. Im Finale sicherte sich der ASK Lovosice den respektablen fünften Platz, während das Team Secheza Lovosice den siebten Platz belegte. Die Spiele wurden von zahlreichen Zuschauern verfolgt, die faire und spannende Begegnungen erlebten, so Alexandra Prüfer. Für das leibliche Wohl sorgten Mitglieder des SV Motor Sörnewitz, die mit selbstgebackenen und gegrillten Leckereien alle Teilnehmer und Gäste zufriedenstellten. "Allen Organisatoren gilt ein großes Dankeschön für ihren ehrenamtlichen Einsatz", bekräftigt die Pressesprecherin.

Das Projekt "Partnerschaft ohne Grenzen" wird im September 2024 mit zwei weiteren Veranstaltungen fortgesetzt: einer Radtour von Lovosice nach Coswig und der Teilnahme einer Jugendmannschaft des TuS Coswig 1920 e. V. am dreitägigen Handballfestival in Lovosice. Gefördert wird das Projekt von der Euroregion Elbe/Labe im Rahmen des Kooperationsprogramms Sachsen-Tschechien 2021-2027. (SZ)