merken
PLUS Radebeul

„Das Bergverwalterhaus noch sanieren“

Der Geschäftsführer der Hoflößnitz hat einen runden Geburtstag. Gefeiert wird klein - ohne den großen Trubel, den Jörg Hahn sonst fast täglich hat.

Kleidet sich gerne in ein historisches Kostüm, wie beim Churfürstlichen Weinbergfest - Hoflößnitz-Geschäftsführer Jörg Hahn.
Kleidet sich gerne in ein historisches Kostüm, wie beim Churfürstlichen Weinbergfest - Hoflößnitz-Geschäftsführer Jörg Hahn. © Hoflößnitz

Radebeul. Radebeul. Wer erinnert sich noch an die Diskussionen im Radebeuler Stadtrat? Einige der Räte wollten das Stadtweingut Hoflößnitz, welches die Bürger Radebeuls vor über 100 Jahren selbst aufgebaut hatten, sogar verkaufen. Heute sind alle froh, dass es nicht so kam. Das Weingut hat Missernten bewältigt und schreibt wieder schwarze Zahlen. Mit dem neu aufgerebten Krapenberg gehören jetzt 13,5 Hektar für 17 Rebsorten zum Weingut.

Wesentlichen Anteil an der aufstrebenden Entwicklung hat Jörg Hahn, Geschäftsführer der GmbH und der Stiftung der Hoflößnitz. An diesem Sonnabend wird er 60. Anlass, für einige Fragen an den Chef von zwölf Mitarbeitern, darunter zwei Weinbaulehrlingen.

Anzeige
Kerngesund dank regionalem Futter
Kerngesund dank regionalem Futter

Egal ob Kleintierhalter oder Hobby-Farmer: Mit der richtigen Nahrung bereiten Ihnen Ihre Nutztiere die größte Freude.

Das Radebeuler Stadtweingut Hoflößnitz war einst die Raststation der Fürsten auf dem Weg zum Bischof nach Meißen.
Das Radebeuler Stadtweingut Hoflößnitz war einst die Raststation der Fürsten auf dem Weg zum Bischof nach Meißen. © Hoflößnitz.de

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Herr Hahn! Mit welchem Hofößnitzwein wird heute angestoßen?

Zum einen stoße ich mit unserem 2018er Rieslingsekt BA an, Sachsens einziger Bio- Sekt, der im klassischen Flaschengärungsverfahren 24 Monate auf der Hefe reift, und zum anderen mit unserem weißen 2019er Souvignier gris.

Was ist mit den ersten Öffnungsschritten auf dem Weingut möglich?

Wir haben, endlich, seit Donnerstag, unter Beachtung der Coronaschutzauflagen, die Weinterrasse ab 12 Uhr sowie das Sächsische Weinbaumuseum wieder geöffnet.

Welche Veranstaltung sollten die Besucher in diesem Jahr auf der Hoflößnitz nicht verpassen?

Wir freuen uns, hoffentlich, für die Hoflößnitz und ihre Besucher noch folgende Veranstaltungen durchzuführen: vom 27. bis 29. August die Tage des offenen Weinguts; vom 24. bis 26. September das 5. Churfürstliche Weinbergfest und erstmalig unseren eigenen Weihnachtsmarkt für vier Wochen auf der Hoflößnitz, im Dezember. Auch sollten die Besucher noch die Zeit nutzen, um unsere Malerei/Grafik-Ausstellung im Bergverwalterhaus bis zum 18. Juli zu besuchen, unter dem Titel „Wir in Radebeul - Kunstschüler von Mechthild Mansel“.

Mit Ihrer Führung hat das Stadtweingut Erntetiefen durchlebt und Aufschwung genommen. Was sind die drei wichtigsten Dinge, die das Weingut für erfolgreiches Wirtschaften braucht?

Stabile, nicht von Witterungsunbilden geprägte, sächsische Durchschnittserträge mit den, wie bisher erzielten tollen Qualitäten, weiterhin so ein tolles Team, klaren Blick nach vorn, getreu dem Motto „Innovation aus Tradition“.

Was wollen Sie in den nächsten Jahren mit der Hoflößnitz noch erreichen – was soll gebaut werden?

Weiterführende Artikel

Palmenquartiere in Hoflößnitz und Bilzbad

Palmenquartiere in Hoflößnitz und Bilzbad

Weil Fußwege in Radebeul saniert werden, muss der Baumschmuck von dort an Ausweichstandorte.

Erneuter Preisregen für Hoflößnitz

Erneuter Preisregen für Hoflößnitz

Das Radebeuler Weingut gewann Edelmetall beim Internationalen Piwi-Weinpreis.

Die Hoflößnitz weiter als Einheit, als die Marke „Hoflößnitz“, entwickeln. Die Bedeutung des ersten zertifiziert arbeitenden Bio-Weingutes in Sachsen ausbauen, mit Rebflächenerweiterung auf maximal 20 Hektar und der weiteren Aufrebung mit pilzwiderstandsfähigen Sorten. Die Sanierung des Bergverwalterhauses anschieben, um dem einzigen sächsischen Weinbaumuseum, mehr Raum und noch mehr Bedeutung zu geben.

Sie schlüpfen bei Veranstaltungen gern in historische Kostüme – welches ist das beliebteste bei Ihnen?

Das vom Woldemar Freiherr von Löwendahl, dem Zeremonienmeister des Kurfürsten August der Starke.

Mehr zum Thema Radebeul