SZ + Radebeul
Merken

Moritzburg: Der Kaiser ist wieder da

Schloss Moritzburg ist um einen Schatz reicher: Nach fast acht Jahrzehnten Odyssee kehrt ein wertvoller Wandteppich zurück.

Von Udo Lemke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Enthüllt: Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (l.) und die Leiterin des Moritzburger Barockschlosses, Dominique Fliegler, haben den Vorhang vor dem Wandteppich mit der Darstellung Kaiser Karl V. fallen gelassen.
Enthüllt: Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (l.) und die Leiterin des Moritzburger Barockschlosses, Dominique Fliegler, haben den Vorhang vor dem Wandteppich mit der Darstellung Kaiser Karl V. fallen gelassen. © Arvid Müller

Gut 77 Jahre ist der Wandteppich, der Kaiser Karl V. zeigt, auf Reisen gewesen: Er gehörte zur Ausstattung des ab 1547 erbauten Dresdner Residenzschlosses von Moritz von Sachsen, der dem Kaiser seinen Kurfürstentitel verdankte. Von 1918 bis 1945 befand sich der Bildteppich im Schloss Moritzburg – ein Glücksumstand, verbrannte doch das Gros der anderen Tapisserien im Schloss während der Bombenangriffe des Februar 1945.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!