Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radebeul
Merken

Radebeul: „Eine Flüchtlingsmutter betreut sechs Kinder“

Montagabend kommt der dritte Landesbühnenbus von der Ukraine-Grenze zurück. Die Lage in Radebeuls Partnerstadt nahe Kiew und wie hier geholfen wird.

Von Peter Redlich
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kinder, die aus einem Auffanglager an der polnisch-ukrainischen Grenze - hier mit einem polnischen Helfer - mit einem Bus der Landesbühnen nach Radebeul gebracht worden sind.
Kinder, die aus einem Auffanglager an der polnisch-ukrainischen Grenze - hier mit einem polnischen Helfer - mit einem Bus der Landesbühnen nach Radebeul gebracht worden sind. © Martin Förster

Radebeul/Meißen/Obuchiw. Vor allem die Kinder sollen raus aus dem Krieg. Am Montagabend ist der dritte Bus der Landesbühnen mit Kindern aus der Ukraine in Radebeul eingetroffen. Sie kommen aus der Partnerstadt Radebeuls, aus Obuchiw, knapp 50 Kilometer vor Kiew. Radebeuls OB Bert Wendsche (parteilos) sagt, wie die Situation dort ist, wie die Hilfe hier organisiert wird und wie die Zusammenarbeit im Kreis passieren soll.

Ihre Angebote werden geladen...