merken
Radebeul

Elternbeiträge Januar werden erhoben

Falls zu viel gezahlt wird, gibt es ab Februar Erstattungen.

Das Rathaus in Coswig - die Stadtverwaltung teilte jetzt mit, wie mit den Elternbeiträgen für Kitas und Schulen weiter verfahren wird.
Das Rathaus in Coswig - die Stadtverwaltung teilte jetzt mit, wie mit den Elternbeiträgen für Kitas und Schulen weiter verfahren wird. © Norbert Millauer

Coswig. Nachdem sich Bund und Länder auf die weitere Schließung der Kindertageseinrichtungen und Schulen im Januar geeinigt haben, stellen sich viele Eltern die Frage, wie es mit den Elternbeiträgen weitergeht. Hier zeichnet sich in den nächsten Tagen eine Lösung ab, mit der man den Eltern entgegenkommen wird. Eine verbindliche Regelung fehlt aber derzeit noch. Der Elternbeitrag für den Monat Januar wurde jedoch in vielen Einrichtungen bereits eingezogen bzw. steht der Einzug zur Monatsmitte an. Daher hat die Stadt Coswig entschieden, den Einzug der Elternbeiträge im Januar regulär nach Satzung vorzunehmen. Das teilte jetzt Stadtsprecherin Ulrike Tranberg mit.

Sobald der Stadtverwaltung die konkreten Informationen über die Höhe des erstattungsfähigen Elternbeitrags für Dezember und Januar vorliegen und auch die Meldung der Einrichtungen über die Inanspruchnahme der Notbetreuung, wird der individuelle Erstattungsbetrag verrechnet. Dies kann ab Februar erfolgen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Damit wird sichergestellt, dass keine Familie mehr bezahlt als vom Freistaat vorgesehen. Dieses Vorgehen wurde auch mit der Stadt Radebeul hinsichtlich des Einzugs der Elternbeiträge für die Kindertagespflege in Radebeul abgestimmt, informierte Ulrike Tranberg weiter. (SZ)

Mehr zum Thema Radebeul