merken
PLUS Radebeul

Neue Betreiber für Hesses Bar

In Radebeuls Gastroszene kommt immer mehr Bewegung. In der Moritzburger Straße hat sich einiges getan.

Die vier Neuen in der Hesse-Bar in der Moritzburger Straße (von links): Tamara Holtgrewe, Holger Förstemann, Heike Schwarzer, Johannes Hellmig.
Die vier Neuen in der Hesse-Bar in der Moritzburger Straße (von links): Tamara Holtgrewe, Holger Förstemann, Heike Schwarzer, Johannes Hellmig. © Arvid Müller

Radebeul. In bekannten Radebeuler Gaststätten ist einiges in Veränderung. Erst vor wenigen Tagen hat Stumpfs Hof am Anger in Altkötzschenbroda eine neue Wirtin bekommen. Anna Weichelt alias Frau Butter hat das Wirtshaus übernommen.

Die bisherigen Wirtsleute der Oberschänke, Familie Heilig, haben den Betrieb abgegeben. Die Besitzer des Gasthauses stehen offenbar kurz vor dem Abschluss eines neuen Vertrages, hieß es auf Nachfrage der SZ bei Familie Hammer.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Klar geregelt ist indes bereits die Übernahme der Hesse-Bar auf der Moritzburger Straße 9 im Westen Radebeuls. Holger Förstemann und Heike Schwarzer sind die neuen Betreiber. Der gelernte Koch und die Rechtsanwaltsfachfrau haben die Traditionsbar per Vertrag schon seit April übernommen. Das Gebäude ist im Besitz der Familie Hesse. Rosi und Gerd Hesse haben das Lokal Anfang der 1990er-Jahre eröffnet und mit Liebe zum Detail eine Kultbar im britisch-irischen Pub-Stil eingerichtet. In den Jahren seit 2016 haben die beiden ihre Bar schon verpachtet. Der Vertrag lief aus, die Hesse-Bar war wieder vakant.

Holger Förstemann: „Wir haben es auf Facebook entdeckt und uns sofort interessiert.“ Förstemann und Schwarz sind eigentlich in Radebeul für ihren Partyservice bekannt. Den betreiben sie in der Küche der ehemaligen Betriebskantine des Gewerbehofes Radebeul in der Fabrikstraße 27. Das solle auch so bleiben, sagen die beiden, die nach den schweren Corona-Monaten jetzt einiges aufzuholen haben.

Für die Hesse-Bar haben sie deshalb Mitstreiter angeheuert. Allen voran Johannes Hellmig, der bisher als Koch in der Oberschänke gearbeitet hat und ob seiner Qualitätsküche auch bei anderen Gastronomen begehrt war. Förstemann: „Wir sind sehr froh, dass Johannes sich für uns entschieden hat.“ Einen guten Koch in Zeiten wie jetzt zu finden, sei für eine Gaststätte Gold wert.

Hellmig will für die Biergenießer vor allem zum Gerstensaft passende Gerichte auf den Tisch bringen. Dazu gehören beispielsweise Spare Rips (16 Euro), Rostbrätl (15 Euro) und Geflügelleber. Damit das rutscht, gibt es irische Biere, Whisky, ausgesucht mit dem Radebeuler Whisky-Laden in der Bahnhofstraße und abgestimmt mit den Kennern von der Schmiede aus Altkö. Extra ein Hesse-Bier (um die fünf Euro) wird in der Braumanufaktur Radebeul für die Bar hergestellt und den Wein liefert der hiesige Winzer Enrico Friedland.

Weiterführende Artikel

Stumpfs Hof wird Frau Butter

Stumpfs Hof wird Frau Butter

Der bekannte Gasthof am Dorfanger von Kötzschenbroda ist wieder verpachtet. Die Wirtin, die aus Meißen kommt, will einiges Neues einführen.

Im Innern der Bar haben Förstemann und Schwarzer kaum etwas verändert. Der rustikale Stil wurde beibehalten. Im Biergarten haben sie den Boden neu gestrichen, die Bänke saniert und im Garten Kräuterhochbeete aufgestellt. Etwa 50 Plätze gibt es jeweils drinnen und auch draußen. Geöffnet sein wird außer Dienstag und Mittwoch (Ruhetage) jeweils ab 17 Uhr.

Mehr zum Thema Radebeul