merken
PLUS Radebeul

Große Preisunterschiede bei Pflicht-Masken

Wahrscheinlich ab nächster Woche müssen im Kreis Meißen beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln FFP2- oder medizinische Masken getragen werden.

Das sind die beiden Maskenarten, mit denen eingekauft oder in öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren werden soll - vorn die FFP2-Maske, hinten die weiß-blaugrüne medizinische OP-Maske.
Das sind die beiden Maskenarten, mit denen eingekauft oder in öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren werden soll - vorn die FFP2-Maske, hinten die weiß-blaugrüne medizinische OP-Maske. © Norbert Millauer

Radebeul/Meißen/Riesa/Großenhain. Vorbei die Zeit, als die individuell bedruckte Stoffmaske oder der Sportschal ausreichten, um beim Bäcker, im Supermarkt, in der S-Bahn, der Straßenbahn oder im Bus korrekt verhüllt zu sein. Kanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs haben sich am Dienstag darauf geeinigt, dass in diesen Bereichen sogenannte FFP2-Masken oder zumindest medizinische OP-Masken getragen werden sollen. Erstere -so sagen Fachleute - schütze vor Tröpfchen und Aerosolen, die OP-Maske vor Tröpfchen und nur gering vor Aerosolen. Bei beiden Masken solle auf der Verpackung das Kennzeichen CE als Prüfung stehen.

Wann die Pflicht-Masken für den Kreis Meißen gelten? Aus dem Gesundheitsamt heißt es: "Die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken und OP-Masken im Einzelhandel bzw. im ÖPNV wird durch den Freistaat Sachsen geregelt. Wenn diese Regelung erlassen ist, gilt sie auch im Landkreis Meißen." Nachgefragt im sächsischen Sozialministerium, antwortet Referentin Theresa Schmotz: "Die neue Verordnung wird in der Kabinettssitzung nächsten Dienstag beschlossen und sie soll dann im Laufe der Woche in Kraft treten."

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Also nur noch wenige Tage Zeit, sich die vorgeschriebenen Masken zuzulegen. Die Sächsische Zeitung und sächsische.de haben sich im Kreis umgehört und umgesehen, wo die Masken in welchen Mengen und zu welchen Preisen zu haben sind.

Radebeul: Teuer in der Apotheke, ab Freitag in der Drogerie

In der Kristall-Apotheke in Radebeul-Ost sagt Inhaberin Ulrike Dedek, dass es bei ihr die FFP2-Maske wie auch die OP-Maske in Einzelverpackung verkauft werden. Die FFP2-Maske zu 4,95 Euro, die OP-Maske zu 1,95 Euro. Es gibt auch Packungen zu acht (8,95 Euro) und 50 Stück (39 Euro) der OP-Masken. Die Apothekerin achte darauf, dass nicht in übermäßigen Mengen gekauft werde.

Derzeit würden vermehrt auch Bürger ab 60 Jahre mit ihren Coupons von den Krankenkassen kommen. Mit einem Coupon gibt es sechs FFP2-Masken für eine Zuzahlung von zwei Euro. Der erste Coupon könne seit dem 1. Januar und bis zum 28. Februar 2021 eingelöst werden, der zweite vom 16. Februar bis zum 15. April 2021.

Masken gibt es beispielsweise auch in Drogeriemärkten wie dem von DM im Löma-Center in Radebeul-West. Filialleiter Rico Wunderlich sagt, dass bei ihm die FFP2-Masken wieder ab Freitag in Dreier- und Fünferpackungen (7,95 und 9,95 Euro) zu haben sind. Die DM-Eigenmarke von OP-Masken kostet 5,75 Euro (zehn Stück), die gleiche Menge von der Marke Tempo 5,95 Euro.

Im Radebeuler Kaufland heißt es in der Auskunft, dass die medizinischen Einwegmasken (OP-Masken) in großen Mengen vorrätig seien - die Zehnerpackung für 3,95 Euro und ab Donnerstag in der Werbung für 2,99 Euro. Von der Kaufland-Zentrale kommt außerdem der Hinweis: Ab nächster Woche werden zudem in allen Filialen FFP2 Masken im Sortiment sein. Aufgrund der momentan sehr hohen Nachfrage, könne wir allerdings nicht sichergestellt werden, dass diese zu jedem Zeitpunkt in allen unseren Märkten verfügbar sind. Zu den Preisen wurden keine Angaben gemacht.

Weinböhla/Coswig: Günstige 25er-Packung in der Drogerie

In der Weinböhlaer Rathaus-Apotheke nennt Inhaberin Anett Wießner für die FFP2-Maske einen Preis von 2,45 Euro, für die medizinische OP-Maske 0,45 Euro das Stück. Es sei genügend Vorrat da. Bei den Coupons der Krankenkasse erkenne sie, dass etwa die DAK und die BKK ihre Briefe schon verschickt hätten und die Bürger mit den Marken zum Abholen kommen.

Im Coswiger Rossmann-Drogeriemarkt an der Hauptstraße gibt es die Auskunft, dass die OP-Masken für 4,99 Euro (Zehnerpackung) und 9,99 Euro (25er-Packung) zu haben sind. Der Fünferpack FFP2-Masken kostet dort 9,99 Euro. Derzeit werde allerdings je Käufer nur eine Packung abgegeben, damit es für viele reicht, so die Filialleiterin.

Im Coswiger Norma-Markt an der Moritzburger Straße gibt es OP-Masken in Zehnerpackungen an der Kasse für 2,99 Euro.

Radeburg/Moritzburg: Günstige Großpackung OP-Masken

Maskenkauf geht auch in der Radeburger Löwen-Apotheke am Markt. Inhaber Jens Rudolph sagt, dass er derzeit die 50er-Packung OP-Masken für 15 Euro verkauft, FFP2-Masken würden bei ihm zum Stückpreis von 2,95 Euro abgegeben. Er sei ausreichend bevorratet, auch für die Abholer mit Coupons, sagt der Apotheker.

Im Netto-Markt in Reichenberg gibt es die blauen OP-Masken in Fünferpacks an der Kasse. 3,88 Euro kostet eine Packung.

Meißen: Die günstigste FFP2-Maske beim Discounter

In der Moritz-Apotheke auf der Zaschendorfer Straße in Meißen gibt es verschiedene Masken. Der OP-Mundschutz kostet 50 Cent pro Stück, die Masken mit dem Schutz FFP2 2,95 Euro sowie FFP3 5,95 Euro. Als Angebot bietet die Apotheke nur für die FFP2-Masken, und zwar 25 Euro für zehn Stück. Helene Morof, Apothekerin und Ehefrau des Inhabers Oliver Morof, sagt, die Apotheke habe im Dezember ausreichend Masken besorgt. Deswegen müssen sie auch die Abgabe noch nicht begrenzen, falls viele nun Masken kaufen wollen.

Helene Morof erklärt, woran man eine medizinisch geprüfte FFP-Maske erkennt: an dem CE-Zeichen mit einer vierstelligen Kennziffer. Dann wisse der Kunde, dass die Maske hinsichtlich des Schutzes offiziell geprüft wurde. Für OP-Masken reicht eine CE-Kennzeichnung ohne Prüfnummer. Sie müssen dafür laut der Deutschen Apotheker Zeitung nach der DIN-Norm EN 14683 geprüft sein, die in der Regel auf den Verpackungen steht. Entscheidend sei bei allen Masken, so Helene Morof, dass der Vliesstoff hochwertig ist und genügend Schutz bietet. Die Apothekerin begrüße das, sie selbst und die Mitarbeiter der Moritz-Apotheke tragen zudem FFP2-Masken. Das sei aufgrund der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Meißen auch notwendig.

Im Meißner Rewe-Markt gibt es OP-Masken, und zwar in den Neumarkt Arkaden zehn Stück für 4,99 Euro. Die DM-Filiale gegenüber bietet ebenso OP-Masken. Die Mitarbeiter dürfen auf SZ-Anfrage keine Auskunft geben. Im Onlineshop der Drogerie sieht man aber, dass es zehn OP-Masken für 4,95 gibt, die auch in diesem Geschäft vorrätig sind. In den beiden Rossmann-Filialen gibt es hingegen sowohl OP- als auch FFP2-Masken. Erstere kosten 4,99 Euro für zehn Stück, letztere sind mit fünf Stück für 9,99 Euro im Angebot. Daneben führt auch der Discounter Lidl auf der Fabrikstraße FFP2-Masken. Eine kostet 99 Cent und ist damit das günstigste Angebot.

Das Sanitätshaus Lenk mit Filialen in Meißen und Coswig bietet wiederum schon länger medizinische OP-Masken an. Das Angebot reicht von 10- bis 50-Stück-Packungen, die zwischen 8,50 und etwa 30 Euro kosten. Zudem gebe es im begrenzten Umfang FFP2-Masken für Kunden. Da jedoch das Angebot unterschiedlich ist, sollte man sich in den Filialen vor Ort informieren. Auf Nachfrage in der Coswiger Filiale gibt eine dortige Mitarbeiterin an, dass das Kaufinteresse noch nicht so groß sei. Es sei eher eine Unsicherheit zu spüren, welche Maske nun noch erlaubt sei.

Riesa: Apotheken und Märkte sind gut bevorratet

"Wir sind ganz gut bevorratet", sagt Richard Tietz, der seit Kurzem die beiden Apotheken in Riesa-Weida leitet. Sicherheitshalber habe er aber am Dienstag noch einmal nachgeordert, als sich die Verschärfung der Maskenpflicht abzeichnete. Derzeit gebe es in seinen beiden Häusern einen kleinen "Mengenrabatt", fünf FFP2-Masken kosten demnach 11 Euro, eine einzelne 2,75 Euro. Für die günstigeren OP-Masken müsse man mit einem Einzelpreis um einen Euro rechnen, je größer das Paket, desto günstiger auch da die Maske.

Grundsätzlich sollte eine FFP2-Maske nicht länger als zehn Stunden getragen werden, sagt Tietz. Er rät auch davon ab, die Masken im Umluft-Herd zu trocknen - wegen der Gefahr, ein Feuer auszulösen. Sicherer sei es, die Maske auszulüften, am besten auf einer sterilen Oberfläche. Wer sich Masken im Internet bestellt, der sollte auf das Fertigungsdatum und das EU-Konformitätszeichen achten. "Man sollte aufpassen, denn im Internet kursiert viel unzertifizierte Ware." Da könne es schon sein, dass eine Maske zu dünn und nach wenigen Minuten durchfeuchtet ist.

Mit erneuten Engpässen rechnet Tietz nicht. "Gerade im Frühjahr 2020 war es auch für uns ein Problem, Masken zu kriegen. Diese Situation hat sich verbessert." Auch die Preise seien damit gesunken.

Supermärkte bieten ebenfalls OP- und FFP2-Masken an. Im Real-Markt im Riesapark gibt es diese beispielsweise direkt sichtbar im Eingangsbereich. "Aktuell liegt der Preis für zwei FFP2-Masken bei 5,99 Euro", teilt ein Sprecher auf Nachfrage mit. "Größere Kontingente an Masken sind bereits geordert, um die Nachfrage decken zu können."

Von der Apotheke am Markt in Gröditz heißt es auf Nachfrage zu den FFP2- und OP-Masken: "Wir haben zurzeit genug da." Man könne auch bei den Lieferanten ganz gut bestellen – man werde mit Angeboten teils regelrecht "vollgeschüttet". Im Frühjahr 2020, zu Beginn der Pandemie, habe das noch ganz anders ausgesehen. In der Gröditzer Apotheke an der Marktstraße kostet eine FFP2-Maske fünf Euro das Stück. OP-Masken sind für 5,95 Euro im Zehnerpack zu haben.

Auch die Elb-Apotheke an der Meißner Straße in Nünchritz hat im Moment genug FFP2- und OP-Masken da, sagt Inhaber Peter Limbach. Die FFP2-Variante des Mund-Nasen-Schutzes kostet demnach 3,95 Euro das Stück. OP-Masken werden zu 50 Cent pro Stück abgegeben.

Großenhain: Apothekerin rät zu FFP2-Maske

Großenhains Apotheken haben offenkundig keine Engpässe an Masken zu verzeichnen. Demnach gebe es ausreichend in der Apotheke am Kupferberg und in der Marien-Apotheke. Darüber hinaus gut aufgestellt ist die Löwen-Apotheke mit Filialen in Großenhain und Gröditz. Inhaberin Kerstin Boragk: „Unsere Kunden können sich entscheiden zwischen sogenannten OP-Masken zum Preis von 1,50 Euro und FFP2-Masken für sechs Euro.“

Weiterführende Artikel

Kommt noch eine große Ladung von Kostenlos-Masken?

Kommt noch eine große Ladung von Kostenlos-Masken?

Sätze von Sozialministerin Petra Köpping (SPD), an Bürger und Kommunen gerichtet, wurden offenbar falsch verstanden.

Corona: Wo gibt es FFP2-Masken in Dresden?

Corona: Wo gibt es FFP2-Masken in Dresden?

Die Maskenpflicht wird verschärft. Aber gibt es überhaupt genug OP- und FFP2-Masken in Dresden? Und was kosten sie? Ein Überblick.

Maskenpflicht: Was Sie nun wissen müssen

Maskenpflicht: Was Sie nun wissen müssen

In manchen Bereichen hat die Alltagsmaske künftig ausgedient, erlaubt sind dort nur noch besser schützende Masken. Was heißt das für die Bürger?

Was können FFP2-Masken besser als Alltagsmasken?

Was können FFP2-Masken besser als Alltagsmasken?

Pflicht werden sie in nächster Zeit wohl nicht. Trotzdem wird viel über FFP2-Masken diskutiert. Was sie können, wie viel sie kosten und wo man sie bekommt.

Wie die Pharmazeutin betont, würde sie stets zur Verwendung von FFP2-Masken raten. Einerseits würden sie ein hohes Maß an Schutz bieten. Andererseits wären sie aufgrund ihres formbaren, aber gleichzeitig stabilen Materials sehr gut für Brillenträger geeignet.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul