merken
PLUS Radebeul

Immo-Geheimtipp Weinböhla

In Radebeul ist so gut wie nichts mehr zu haben. Vor allem Dresdner suchen bis nach Meißen. Bürgermeister Siegfried Zenker sagt, was noch geht.

Schön wohnen in Weinböhla. Die Gemeinde mit ihren reichlich 10.000 Einwohnern wird von Einfamilienhaussiedlungen dominiert. Gerade entstehen an
der Dresdner Straße neue Häuser für Familien und, seit Langem auch wieder,
Mehrfamilienhäuser.
Schön wohnen in Weinböhla. Die Gemeinde mit ihren reichlich 10.000 Einwohnern wird von Einfamilienhaussiedlungen dominiert. Gerade entstehen an der Dresdner Straße neue Häuser für Familien und, seit Langem auch wieder, Mehrfamilienhäuser. © Norbert Millauer

In Dresden sind Wohnungen, geschweige denn Baugrundstücke kaum noch bezahlbar. Also suchen die Menschen nach Eigenheimchancen in der nahen Umgebung. Dort wohnen, wohin noch die S-Bahn oder gar die Straßenbahn fahren, wollen viele im Umkreis von 30 Kilometern.

Radebeul bietet kaum noch Möglichkeiten, zumal die Preise ähnlich hoch wie in Dresden sind. Coswig und Weinböhla weisen noch Standorte zum Bauen aus. Aber es werden auch immer weniger. Weinböhlas Bürgermeister Siegfried Zenker (CDU) sagt im SZ-Gespräch, wie die Lage in der Gemeinde ist und was noch geht.

Anzeige
Wie werde ich reich und glücklich?
Wie werde ich reich und glücklich?

Mischa Spolianskys Kabarett-Revue »Wie werde ich reich und glücklich?« am 2. Juli 2021 auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch

Siegfried Zenker ist seit Juni 2015 Bürgermeister von Weinböhla.
Siegfried Zenker ist seit Juni 2015 Bürgermeister von Weinböhla. © Arvid Müller

Immer mehr Leute außerhalb des Elblands entdecken Weinböhla – wie hoch ist der Druck etwa nach Bauland in der Gemeinde?

Wir nehmen keinen besonderen Siedlungsdruck auf Weinböhla wahr. Es ist wohl der allgemeine, auf den Speckgürtel Dresdens herrschende, Siedlungsdruck.

Wo hat die Gemeinde in den letzten Jahren Baumöglichkeiten geschaffen?

In den meisten Fällen ist ein Baurecht in Weinböhla nach Paragraf 34 des Baugesetzbuches im Innenbereich gegeben, ohne dass die Gemeinde etwas dazutun müsste. Beispiele für Bebauungspläne zur Schaffung von Wohnbaufläche gibt es folgende: den B-Plan Bäckersche Hofstraße, den B-Plan Schindlerstraße und den B-Plan Dresdener Straße / Schwarzer Weg.

Drückt sich das Interesse an Weinböhla an einer wachsenden Bevölkerungszahl in der Gemeinde aus?

Leider nicht wirklich. Dadurch, da es zum Beispiel im letzten Jahr doppelt so viele Sterbefälle wie Geburten in unserem Ort gab, wird ein moderater Zuzug nötig, um die Einwohnerzahl in Weinböhla stabil zu halten.

Gibt es noch Reserven zum Bauen – auch als Mehrfamilienhäuser?

Die uns zugestandenen Wohnbauflächen im Flächennutzungsplan sind annähernd erschöpft oder haben sich als nicht umsetzbar herausgestellt. Im Mehrfamilienhausbereich läuft aktuell ein Bauleitplanverfahren zur Schaffung von mindestens 60 Wohneinheiten.

Auf dem Immobilienportal dahlercompany in Dresden tauchte unlängst sogar eine 1,5 Millionen Euro teure Villa auf. Bürgermeister Siegfried Zenker sagt, dass diese Preiskategorie für Weinböhla ein Ausreißer und nicht typisch sei.
Auf dem Immobilienportal dahlercompany in Dresden tauchte unlängst sogar eine 1,5 Millionen Euro teure Villa auf. Bürgermeister Siegfried Zenker sagt, dass diese Preiskategorie für Weinböhla ein Ausreißer und nicht typisch sei. © Dahler Company

Was kostet derzeit der Quadratmeter Bauland von bis?

Eine systematische Erfassung hierzu erfolgt durch die Gemeinde nicht. Unserer Wahrnehmung nach, bewegt sich die Preisspanne für baureifes Wohnbauland für Einfamilienhäuser zwischen 150 und 250 Euro je Quadratmeter.

Wie wichtig ist die Verkehrsanbindung Weinböhlas an die Landeshauptstadt? Sollte da noch nachgebessert werden, etwa für einen kürzeren Takt?

Die Verkehrsanbindung Weinböhlas ist natürlich essenziell. Ziel ist es hier, den bisherigen Zustand für die Zukunft aufrecht zu erhalten. Taktverbesserungen wären natürlich wünschenswert, aber gewiss auch ein wenig illusorisch. Wir verfügen über einen S-Bahn-Anschluss, eine Straßenbahnanbindung und sind in 19 Minuten am Dresdner Hauptbahnhof – das ist wahrlich ausreichend.

Weinböhla hat offenbar in der Nachfrage Coswig schon überholt und macht Radebeul Konkurrenz – sehen Sie das auch so?

Wir sehen uns hierbei nicht in Konkurrenz zu Coswig oder Radebeul, sondern vielmehr in der gleichen Konstellation im Verdichtungsraum der Landeshauptstadt.

Zuletzt fiel ein Angebot zum Verkauf einer Villa in Weinböhla besonders auf. Der Preis 1,5 Millionen Euro. Ist so eine Villa mit diesem Preis etwas Ungewöhnliches für Weinböhla?

Unserer Wahrnehmung nach ist ein solches Immobilienangebot nicht repräsentativ für unseren Ort und somit ein „Ausreißer“.

Mehr zum Thema Radebeul