Radebeul
Merken

Keine Weihnachtsfeier für Senioren

Die traditionelle Veranstaltung in der Börse muss wegen Corona wieder ausfallen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Normalerweise feiert die Stadt Coswig in der Börse mit ihren Senioren Weihnachten. Doch das muss in diesem Jahr abgesagt werden, weil ein Infektionsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann.
Normalerweise feiert die Stadt Coswig in der Börse mit ihren Senioren Weihnachten. Doch das muss in diesem Jahr abgesagt werden, weil ein Infektionsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann. © Norbert Millauer

Coswig. Immer noch sei die Corona-Krise im Alltag präsent. „Gerade für ältere und gesundheitlich beeinträchtigte Menschen sind die Gefahren nicht vorbei, auch wenn viele Senioren inzwischen einen Impfschutz erworben haben. Nach langem Abwägen haben wir daher schweren Herzens entschieden, die traditionelle Senioren-Weihnachtsfeier in der Börse Coswig auch für dieses Jahr abzusagen.“ Das teilt die Stadtverwaltung im aktuellen Amtsblatt mit. Denn trotz aller denkbaren Hygienemaßnahmen könne das Infektionsrisiko nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden. Diesem Risiko wolle man die Seniorinnen und Senioren nicht aussetzen.

„Als kleine Entschädigung werden wir mit unseren ehrenamtlichen Helfern auch in diesem Jahr einen Weihnachtsgruß ins Haus bringen – für alle Coswiger über 80 Jahre sowie, wie schon immer, für die bettlägerigen Einwohnerinnen und Einwohner, von denen wir Kenntnis haben“, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Stadtverwaltung erklärt, dass die Besuche der Seniorenhelfer, ebenso wie Geburtstagskarten von Oberbürgermeister Thomas Schubert nur dann möglich sind, wenn die Senioren dem Bürgerbüro im Rathaus keine Auskunftssperre erteilt haben. (SZ)