merken
PLUS Radebeul

Buchmesse feiert in Radebeul Premiere

Der Notschriften-Verlag feiert am 4. Juli 2021 mit einer besonderen Veranstaltung sein 25-jähriges Bestehen.

Jens Kuhbandner leitet den Notschriften-Verlag.
Jens Kuhbandner leitet den Notschriften-Verlag. © Norbert Millauer

Radebeul. Wenn das Wort Buchmesse fällt, kommt einem Leipzig oder Frankfurt am Main in den Sinn. Diese Assoziation hatte wohl auch Radebeuls Kulturamtsleiterin Gabriele Lorenz als sie jüngst im Bildungs-, Kultur- und Sozialausschuss auf die 1. Radebeuler Buchmesse aufmerksam machte. Der Titel klinge gewaltig, räumte sie selbst ein. Doch in der Lößnitzstadt gibt es einen kleine unabhängigen Verlag. Diesen und auch andere gilt es mit Veranstaltungsformaten zu unterstützen.

Anzeige
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien

Das perfekte Pack-Rezept für den Rucksack bei Ausflügen mit Kindern: Gute Ausrüstung und ein leckeres Picknick beim Outdoor-Abenteuer.

Der Notschriften-Verlag feiert sein 25-jähriges Bestehen und lädt hierfür am kommenden Sonntag, 4. Juli 2021, von 11 bis 19 Uhr in den Hof der Stadtgalerie, Altkötzschenbroda 21, zur „Radebeuler Buchmesse“ ein. Die Idee stamme noch aus dem vergangenen Jahr, die Umsetzung jedoch verhinderte Corona, teilte die Stadt mit. Im Rahmen des Kultursommers 2021 wird die Messe nun nachgeholt.

Der Verleger und Autor Jens Kuhbandner setzt in seinem Programm mit „besonderen Büchern aus Radebeul“ den Schwerpunkt auf anspruchsvolle Regionalia mit Bildbänden, Romanen und Erzählungen, Lyrik und Reiseberichten. „Bereits zum zweiten Mal konnte er seine Neuerscheinungen nicht auf der Leipziger Buchmesse präsentieren. In Erwartung des Neustarts der Messe im Frühjahr 2022 findet nun die Radebeuler Buchmesse statt und bringt Verlage, Autorinnen und Autoren und ihre Leser zusammen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Einige regionale Verlage, wie zum Beispiel der Sonnenblumen-Verlag Dresden, der Alwis-Verlag und der Notschriften-Verlag, sowie Angela Schöne und Grit Yildiz präsentieren ihre neuesten Bücher und Kreationen. (SZ)

Aus dem Programm

Weiterführende Artikel

Über das Leben im Dresdner Knast

Über das Leben im Dresdner Knast

Insassen bringen seit 20 Jahren eine Gefangenenzeitung heraus. Ulfrid Kleinert aus Radebeul hat die besten Texte in einem Buch vereint.

Lichtblick hilft Künstlern - wie diesem Verleger

Lichtblick hilft Künstlern - wie diesem Verleger

Jens Kuhbandner hat die Corona-Zeit genutzt für neue Bücher – jetzt fehlen nur die Käufer.

  • 11 Uhr: Undine Materni „Teufelshuf und Himbeerbrause“ (für Kinder)
  • 12 Uhr: Heinz Kulb „Schaufenster Dresden – Geschichten zwischen Fußschweiß und Glatze“15 Uhr: Thomas Gerlach „Lyrik und Kurzprosa“
  • 16 Uhr: Buchpremiere: Andreas Freiberg „Freibergs Freiheit“ Literarisch-musikalische Zeitreise in die Welt der DDR-Rockmusik
  • Es musizieren: Dieter Beckert (u.a. Duo Sonnenschirm) und Tommy Lehmann (ex-Simple Song und Zwei Wege)
  • Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema Radebeul