merken
PLUS Radebeul

Bunte Chronik mit Kinderkunst am Zaun

Die Kita "Zur Bimmelbahn" besteht in Radebeul seit 50 Jahren. An dem Jubiläum sollen auch die Radebeuler teilhaben.

Liselotte, Conner und Lea schmückten die Galerie am Zaun ihres Kindergartens mit.
Liselotte, Conner und Lea schmückten die Galerie am Zaun ihres Kindergartens mit. © Arvid Müller

Radebeul. Mit einem Kinderfest hat die ASB-Kita "Zur Bimmelbahn" ihren Geburtstag gefeiert. Auf 50 Jahre blickt die Einrichtung an der Gohliser Straße in Radebeul zurück. Zum Fest konnten die Wonneproppen aus Pappkartons eine Bimmelbahn basteln, Steine bemalen, Bälle aus einem Wasserbassin angeln oder ein Barfußbad nehmen. Die Krippenkinder gingen im Sandkasten auf Schatzsuche.

Anzeige
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG veranstaltet ihre Herbst-Auktionen am 27. und 31. August in Leipzig und Dresden.

Auch die Radebeuler sollen an dem Jubiläum teilhaben. Für sie haben Kinder und Erzieher eine Galerie am Gartenzaun gestaltet. Aus Stoffstreifen flochten sie eine Bimmelbahn in das Zaungitter. Zeitdokumente in Bild und Text informieren über die Geschichte der Einrichtung. Und auf Schiffertafeln haben Mädchen und Jungen Bilder gemalt und wichtige Meilensteine seit der Inbetriebnahme notiert. "Die Galerie bleibt den ganzen Sommer lang hängen", sagt Kita-Leiterin Hanna Dietze.

Anfangs gab es einen Flachbau

Die erste Tafel weist auf das Jahr 1971 hin. Damals zogen 110 Radebeuler Kinder in einem Flachbau ein. Das barackenartige Gebäude stand weiter westlich von der mitten auf dem großzügigen Areal stehenden Villa entfernt, mehr zur Pestalozzistraße hin. Im Villengebäude werden seit 1973 Kinder betreut. So entstanden zusätzlich 54 Plätze.

Die Kita wurde 1990 zu Radebeuls erstem integrativen Kindergarten, den der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) seit 1993 betreibt. In zwei Krippen- und fünf Kindergartengruppen bietet die Einrichtung 96 Plätze an, davon neun Integrationsplätze. Die Betreuung erfolgt in altersgemischten Familiengruppen mit einer Erzieherin als Bezugsperson. In den Gruppen mit Integrationskindern arbeitet zudem eine Heilerzieherin. In dem naturnahen Außengelände mit 3.000 Quadratmetern Fläche und altem Baumbestand bauen die Kinder selbst Obst und Gemüse an.

Weiterführende Artikel

50 Jahre Kindergarten an der Gohliser Straße

50 Jahre Kindergarten an der Gohliser Straße

Ohne die zufällige Entdeckung der Kita-Chronik wären der runde „Geburtstag“ und ein weiteres Jubiläum in Radebeul fast verpasst worden.

Vom Flachbau ist heute keine Spur mehr zu sehen. Bis in die 1990er-Jahre wurde er als Kindertagesstätte genutzt. Danach stand er einige Jahre leer. Mit dem Verkauf eines Teils des Kindergartengrundstückes erfolgte der Rückbau. Heute befinden sich an der Stelle des einstigen Flachbaus zwei moderne Wohnhäuser. Der Küchentrakt an der Villa wich im Jahr 2003 einem modernen Anbau.

Mehr zum Thema Radebeul