merken
Radebeul

Droht in der Fami das Licht auszugehen?

Durch die Corona-Zwangsschließung hat sich im Familienzentrum Radebeul ein finanzielles Defizit angehäuft. Mit Spenden soll das Loch gestopft werden.

Damit dem Familienzentrum Radebeul nicht der Strom abgestellt wird, benötigt es Unterstützung.
Damit dem Familienzentrum Radebeul nicht der Strom abgestellt wird, benötigt es Unterstützung. © Norbert Millauer

Radebeul. Das Familienzentrum Radebeul war während des langen Lockdowns von November 2020 bis Frühsommer dieses Jahres geschlossen. "Acht Monate fehlen dem Haus Einnahmen aus dem Café, aus Teilnehmerbeiträgen und Vermietungen", berichtet Mathias Abraham, Geschäftsführer der Familieninitiative. Der Verein betreibt den beliebten Treffpunkt am Dorfanger Altkötzschenbroda.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Nun drohe, in der Fami das Licht auszugehen - im übertragenen Sinne. Durch die Zwangsschließung hat sich ein finanzielles Loch von rund 10.000 Euro in der Vereinskasse aufgetan. "Der Verlust auf der Einnahmeseite durch Corona entspricht ungefähr der Höhe der jährlichen Stromrechnung", so Abraham.

Damit die Klöppel- und die Babyrunde und all die anderen Besucher und Besucherinnen der Kurse und Vorträge sowie das Familien-Café nicht im Dunkeln sitzen, ruft der Freundeskreis der Fami zu Spenden auf. Hinter dem Familienzentrum steht ein gemeinnütziger Verein, der öffentlich gefördert wird. "Aber 40 Prozent der Kosten müssen wir selbst erwirtschaften", informiert Abraham. Während der langen Schließzeit war dies aber nicht möglich. "Unter den vielen Hilfsprogrammen der letzten Zeit haben wir keines entdeckt, was für unsere Arbeit im Familienzentrum passt", so Abraham. Deshalb bittet er um Unterstützung.

Weiterführende Artikel

Unterstützung in jeder Lebenslage

Unterstützung in jeder Lebenslage

Eine Ausstellung zeigt die bewegte und bewegende Geschichte der Familieninitiative Radebeul.

Auf folgende Weise kann man dem Familienzentrum helfen. Zum einen besteht die Möglichkeit, Mitglied im Freundeskreis zu werden (hier geht's zum Antrag). Zum anderen können Spenden direkt an den Trägerverein, der Familieninitiative Radebeul, überwiesen werden.

IBAN: DE88 8502 0500 0003 6677 01
SWIFT-BIC: BFSWDE33DRE

www.familienzentrum-radebeul.de

Mehr zum Thema Radebeul