merken
PLUS Radebeul

Durch Weinberge wandern und am Handy lauschen

Der Tourismusverband Elbland-Dresden hat zum Sächsischen Weinwanderweg einen Audioguide geschaffen. Zehn Hörstationen gibt es bislang, weitere folgen.

Tourismusministerin Barbara Klepsch (M.) ließ sich bei ihrem Besuch in Radebeul von Geschäftsführer Jörg Hahn (r.) das Weingut Hoflößnitz mit dem Lust- und Berghaus zeigen sowie von Frank Teubert (l.) durch die Weinlage Goldener Wagen führen.
Tourismusministerin Barbara Klepsch (M.) ließ sich bei ihrem Besuch in Radebeul von Geschäftsführer Jörg Hahn (r.) das Weingut Hoflößnitz mit dem Lust- und Berghaus zeigen sowie von Frank Teubert (l.) durch die Weinlage Goldener Wagen führen. © Norbert Millauer

Radebeul. Eine neue Stele steht ein wenig versteckt vom Schatten des Baumes gleich rechter Hand des Tores zur Hoflößnitz. Auf ihr ist eine Tafel angebracht, worauf wiederum ein QR-Code zu finden ist. Wer diesen mit der Kamera seines Smartphones scannt, wird zur Internetseite des Sächsischen Weinwanderwegs mit einer Tonspur geleitet. Nach einer Einführung durch eine freundliche Frauenstimme informiert Museumsleiter Frank Andert über die Geschichte der Hoflößnitz.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Die Stele ist Bestandteil des neuen Audioguides, Hörführers, des Sächsischen Weinwanderweges. Entlang der rund 90 Kilometer langen Strecke zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz gibt es jetzt zehn solcher Hörstationen zu entdecken. Diese laden an markanten Punkten wie dem Burglehnpfad in der Sandstein-Stadt am Beginn der Route, dem Leitenweg in Pillnitz, dem Lingnerschloss in Dresden, der Weinsicht Proschwitz in Meißen oder der Heinrichsburg in Diesbar-Seußlitz zum Lauschen ein, bekommen Wanderer Wissenswertes zum sächsischen Weinbau erzählt.

In Radebeul befinden sich derzeit zwei dieser Stelen. Neben der Hoflößnitz wurde eine weitere auf Schloss Wackerbarth aufgestellt. In Coswig steht eine Hörstation am Talkenberger Hof, in Weinböhla bei der Winzerhütte am Wartturm.

Ein neues touristisches Highlight

Am Dienstag informierte sich Sachsens Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch (CDU) über das neue Angebot des Tourismusverbandes Elbland-Dresden. „Alle, die nach Sachsen kommen, sollen unseren Freistaat als ihre große Liebe entdecken und wiederkommen oder einen Besuch weiterempfehlen“, sagte die Ministerin. Dafür benötigt es immer wieder neue Projekte. Und so eines sei der Audioguide. „Dieser ist ein neues touristisches Highlight, mit dem wir den Besuchern die sächsische Weinanbauregion nahebringen. Ich freue mich, dass der Sächsische Weinwanderweg für Touristen und Weinfreunde damit noch attraktiver wird“, betonte Klepsch. Das Entdecken einer Kulturlandschaft wird mit den Möglichkeiten des Smartphones verknüpft.

Die Hörstation am Tor zur Hoflößnitz ist auf die Premiumweinlage Goldener Wagen mit Bismarckturm und Spitzhaus gerichtet.
Die Hörstation am Tor zur Hoflößnitz ist auf die Premiumweinlage Goldener Wagen mit Bismarckturm und Spitzhaus gerichtet. © Norbert Millauer

Die Idee zu diesem Angebot entstand bereits im Jahr 2019. „Wir möchten dem Sächsischen Weinwanderweg mehr Erlebnischarakter geben“, sagte Sindy Vogel, Geschäftsführerin des Tourismusverbands Elbland-Dresden. Auf ihm sollen Einheimische wie Gäste nicht einfach nur wandern, sondern auch Informatives zum Weinanbaugebiet auf interaktive Art und Weise vermittelt bekommen. „Mit der Nutzung digitaler Medien wollen wir damit auch neue und jüngere Zielgruppen ansprechen“, so Vogel.

Bereits 2.000 Aufrufe

Im vergangenen Monat wurden die Hörstationen aufgebaut. Seither hat die Tourismusverbands-Geschäftsführerin bereits rund 2.000 Aufrufe des Audioguides gezählt. Die dazugehörige Internetseite hatte bislang circa 15.000 Besucher. Und bei den zehn Hörstationen soll es nicht bleiben. Weitere 20 kommen hinzu. Bis zum Beginn der nächsten Wandersaison im Februar oder März 2022 sollen alle 30 Informationstafeln stehen und die dazugehörige Tonspur auf der Internetseite verfügbar sein. „Vielleicht werden wir auch eher fertig“, sagte Vogel.

Der Tourismus hat mit dem langen Lockdown vom vorigen Herbst bis dieses Frühjahr eine schwere Zeit durchgemacht. „Ich möchte allen Touristikern Danke sagen, dafür, dass sie durchgehalten haben. Nun können wir wieder positiv nach vorn schauen“, meinte Ministerin Klepsch. Um beim Neustart zu helfen haben Bund und Land viele Förderprogramme auf den Weg gebracht. Von den Fördertöpfen kann auch der Hörführer zum Sächsischen Weinwanderweg profitieren.

20 weitere Hörstationen in Arbeit

Für die Website mit integriertem Audioguide, die Produktion der Audiospuren, ein Faltblatt sowie für die insgesamt 30 Hörstationen erhält der Tourismusverband rund 70.000 Euro an Fördermitteln. Die Idee zum Audioguide wurde bereits beim “So geht sächsisch„-Ideenwettbewerb 2019 für Tourismusprojekte prämiert.

Bei der Umsetzung des Angebots arbeitet der Tourismusverband mit Partnern wie dem Sächsischen Weinbauverband und Weingütern zusammen. In den Audio-Beiträgen kommen Winzer, ehemalige Weinhoheiten und andere Weinbotschafter mit interessanten Geschichten rund um das Thema Wein und Weinanbau im Elbland zu Wort. „Der Audioguide schafft eine Verbindung zwischen dem Winzer im Weinberg und den Gästen der Region“, sagte der Radebeuler Weinbauer Karl Friedrich Aust vom gleichnamigen Weingut in unmittelbarer Nachbarschaft der Hoflößnitz. Bei jedem Schluck Rebensaft sollen Einheimische wie Besucher wissen, woher der Wein stammt.

Weiterführende Artikel

Radebeul wirbt in Prag um Touristen

Radebeul wirbt in Prag um Touristen

Eine Delegation aus Radebeul reist zu einem Sommerfest in die tschechische Hauptstadt, um die Schönheiten der Lößnitzstadt zu präsentieren.

Gästeführer können Bedarf kaum decken

Gästeführer können Bedarf kaum decken

Erklärer für das Elbland werden zunehmend rar. Dabei ist das ein attraktiver Job. Jetzt gibt es eine Lösung.

Radebeuler Winzer starten mit der Weinlese

Radebeuler Winzer starten mit der Weinlese

Feuchtes und warmes Wetter sorgte für viel Arbeit im Weinberg. Ob sich die Mühe lohnte, entscheiden die nächsten Wochen.

Grundstein für Weinkeller gelegt

Grundstein für Weinkeller gelegt

Die Baggerarbeiten sind im Weingut Aust beendet. Nun beginnt der Aufbau.

Den 90 Kilometer langen Weinwanderweg kann man in sechs Etappen, die jeweils 15 bis 18 Kilometer lang sind und fünf bis sechs Stunden dauern, erkunden. Entlang der Strecke liegen Straußwirtschaften, Weingüter, Vinotheken und Restaurants, wo es sächsischen Wein gibt. Die 3. Etappe führt durch Radebeul.

www.weinwandern-sachsen.de

Mehr zum Thema Radebeul