SZ + Radebeul
Merken

Psychisch labile Frau hielt Radebeuler Feuerwehr auf Trab

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Radebeul waren im vorigen Jahr deutlich mehr gefordert. Um noch effektiver und handlungsfähiger zu sein, gibt es einen Wunsch.

Von Silvio Kuhnert
 5 Min.
Teilen
Folgen
Stadtteilwehrleiter Sebastian Wels (l.) und Stadtwehrleiter Roland Fährmann stehen am ersten Löschfahrzeug, das die Stadt Radebeul nach der Wende neu beschafft hat. Sie möchten dieses gern durch ein Tankfahrzeug ersetzen.
Stadtteilwehrleiter Sebastian Wels (l.) und Stadtwehrleiter Roland Fährmann stehen am ersten Löschfahrzeug, das die Stadt Radebeul nach der Wende neu beschafft hat. Sie möchten dieses gern durch ein Tankfahrzeug ersetzen. © Arvid Müller

Radebeul. Ein überdurchschnittlich einsatzreiches Jahr liegt hinter den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Radebeul. Insgesamt 300 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, wie Stadtwehrleiter Roland Fährmann informiert. Zum Vergleich: 2021 gab es 263 Einsätze. Im Schnitt wird die Radebeuler Feuerwehr seit 2004 rund 280 Mal im Jahr alarmiert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!