merken
PLUS Radebeul

Endspurt bei Lions-Aktion für Sonnenstrahl

Die Radebeuler Lions haben einen Adventskalender herausgebracht. Die letzten Exemplare stehen zum Verkauf. Der Erlös kommt krebskranken Kindern zugute.

Thomas Rohe vom Lions Club Radebeul und Phylicia Seidel, Kunsttherapeutin beim Sonnenstrahl e.V., präsentieren das Kalendermotiv.
Thomas Rohe vom Lions Club Radebeul und Phylicia Seidel, Kunsttherapeutin beim Sonnenstrahl e.V., präsentieren das Kalendermotiv. © Sabine Mutschke/PR

Radebeul. Jedes Jahr bringt der Lions Club Radebeul einen kunstvoll gestalteten Adventskalender heraus. Der Erlös aus dem Verkauf kommt in diesem Jahr krebskranken Kindern zugute. Bereits 1.200 Kalender sind verkauft. Nun sei der Endspurt für die letzten 300 Kalender angesagt, teilte der Lions Club mit. Der Preis beträgt 15 Euro pro Kalender. Der Erwerb ist mit der Teilnahme an einer Gewinntombola verbunden. Hier winken über 150 Gewinne. Zudem besteht die Möglichkeit, auch Weihnachtskarten und eine Sonderedition Wein von dem Weingut Aust bei dieser Aktion zu erwerben.

Die Einnahmen aus dem Kalenderverkauf sind dieses Mal für den Sonnenstrahl e.V. - Förderkreis für krebskranke Kinder in Dresden bestimmt. Seit 30 Jahren engagiert sich der Verein für schwererkrankte Mädchen und Jungen sowie deren Familien. Das Motto des Adventskunstkalenders lautet in diesem Jahr "Kalender mit Herz: Ein Sonnenstrahl im Advent".

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

Das Bildmotiv des vierten Kalenderprojekts zeigt das winterliche Elbtal bei Dresden und wurde erneut von der Künstlerin Friederike Curling-Aust aus Radebeul gestaltet. Der auffallende Sonnenstrahl im Bild spiegelt bereits das Anliegen des Kalenderprojektes wider. Von Curling-Aust stammen auch die Motive, die sich hinter den 24 Kalendertürchen verbergen. Um den Druck sowie den Vertrieb kümmern sich die Lions. Erstmals erscheint der Kalender in einer Auflage von 1.500 Exemplaren. Das ist ein Drittel mehr als bisher und verspricht beim Verkauf aller Exemplare einen Erlös von über 20.000 Euro.

Der Sonnenstrahl e.V. betreut krebskranke Kinder sowie deren Familien und finanziert unter anderem die kunsttherapeutische Begleitung der Kinder in der Uniklinik Dresden. Seit einigen Monaten wird auch im Elternhaus des Vereins Kunsttherapie angeboten. Hier wohnen in der Corona-Zeit viele Kinder mit ihren Eltern und besuchen täglich die Klinik für ambulante Behandlungen. Die Kunsttherapie hilft den Kindern, diese Belastungen besser zu verarbeiten, und soll weiter ausgebaut werden. Der Erlös des Kalenderprojektes ist daher für die Finanzierung von Personal und Materialien bestimmt.

Jeder Kalender ist nummeriert. Die Nummer dient gleichzeitig als Losnummer für die große Tombola. Der Käufer hat damit auch die Chance auf einen von über 150 Gewinnen.

Mehr Informationen sowie Hinweise zu Vorverkaufsstellen unter www.lions-radebeul.de; Bestellung per E-Mail an [email protected]

Mehr zum Thema Radebeul