merken
PLUS Radebeul

Frühjahrsputz und Frühjahrsschmuck

Was in Weinböhla beim Aufräumen und bei Gärtner Habelt in Radeburg los war. Ein Report.

Gärtnermeister Michael Habelt mit der Pflanze des Jahres 2021. Die Trommelwirbel sind auch in Radeburg beliebt.
Gärtnermeister Michael Habelt mit der Pflanze des Jahres 2021. Die Trommelwirbel sind auch in Radeburg beliebt. © Norbert Millauer

Von Julian Wolf

Radeburg/Weinböhla. Bei frischem Wind und strahlender Sonne dem Weinböhlaer Bauhof einmal unter die Arme zu greifen und die Gemeinde von Unrat und Müll zu befreien, war für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger eine Herzensangelegenheit. Schon kurz nach 9 Uhr versammelten sich die ersten Weinböhlaer letzten Samstag auf dem Parkplatz hinter der Nassauhalle und auch der Bauhof-Chef, Jens Backhaus, stellte seinen Einsatzwagen ab.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Ausgegeben wurden große, reißfeste, blaue Müllsäcke, Einweghandschuhe, Wasser, Apfelschorle und Bratwürste für die fleißigen Helfer, die ehrenamtlich die Gemeinde vom Müll befreiten. Am vergangenen Freitag und Samstag putzte sich Weinböhla raus. An insgesamt vier im Dorf verteilten Sammelstellen konnten Abfälle, die im Wald, an der Straße oder im Naturschutzgebiet Nassau gefunden wurden, abgegeben werden. Zwischen Wolfsdenkmal, dem Sachsenplatz, der Grundschule sowie der Nassauhalle kam da auch so einiges zusammen.

Metalldosen, Pappen, Teppiche, Plastikverpackungen, eine Menge leerer Glasflaschen, eine Waschmaschine, alte Möbel, halb leere Farb- und Öldosen, Gummistiefel, abgefahrene Reifen, sogar ein totes Schaf fanden die Leute. Mehr als drei Kubikmeter Abfälle kamen während der großen Aufräumaktion zusammen, die einmal im Jahr auch der illegalen Müllbeseitigung in der Gemeinde vorbeugen soll. „Alles vom Sofa, über Kinderwagen bis hin zu alten Gipskarton-Platten finden wir“, sagt Jens Backhaus, der seit Anfang des Jahres den Bauhof leitet und sich auch um die Ortsreinigung kümmert. „Dreimal pro Woche entmüllt vormittags ein Mitarbeiter von uns den Ort. Alles zu bereinigen, schaffen wir personell nicht.“ Dass auch die Bürger zupacken, mithelfen und aufräumen, wünscht sich Jens Backhaus. Nicht nur sehr gut für das Ortsbild, aber vor allem auch für die Natur ist der Frühjahrsputz. Dieser soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden, bevor die Gräser und Sträucher erblühen und der Müll nicht mehr einfach erkennbar ist.

Aus dem Gabenreichbach in Weinböhla wurde unter anderem auch Plastikmüll — wie hier diese orangene Tüte — entfernt und ordnungsgemäß entsorgt.
Aus dem Gabenreichbach in Weinböhla wurde unter anderem auch Plastikmüll — wie hier diese orangene Tüte — entfernt und ordnungsgemäß entsorgt. © Norbert Millauer
Weinböhlas Bürgermeister Siegfried Zenker ließ es sich nicht nehmen, beim Frühjahrsputz mit anzupacken und die Gemeinde vom Müll zu befreien.
Weinböhlas Bürgermeister Siegfried Zenker ließ es sich nicht nehmen, beim Frühjahrsputz mit anzupacken und die Gemeinde vom Müll zu befreien. © Norbert Millauer

Über die Maßnahme freut sich auch der Bürgermeister Siegfried Zenker. Er reinigte am vergangenen Samstagmorgen den Bahndamm entlang bis hin zur Nassau. „Ich freue mich sehr, dass Weinböhla wieder gemeinsam mit der Verwaltung einen Frühjahrsputz macht und auch Verwaltungsmitarbeiter bei der Reinigung dabei sind. Weinböhla muss sich als Erholungsort sozusagen herausputzen und das wollen wir gerne realisieren“, sagte der CDU-Politiker.

Während die Gemeinde Weinböhla voll im Frühjahrsputz steckte, war Gärtnermeister Michael Habelt in Radeburg für viele Menschen der Ansprechpartner, wenn es um den Frühjahrsschmuck in Form von Pflanzen und Blumen gehen sollte. Seine inzwischen über einhundert Jahre alte Gärtnerei öffnete er am Wochenende im Rahmen der Kampagne „Blühendes Sachsen“. Insgesamt nahmen einhundert Gärtnereien an der Aktion teil und die Auswahl war groß. Egal, ob Alpenveilchen, Löwenmaul, noch kleine Sonnenblumen, Tomaten- und Gurkenpflanzen, Geranien oder Gerbera – für den Garten, den Balkon oder die Terrasse gab es genügend Pflanzen, die Michael Habelt gemeinsam mit seinen sieben Angestellten pflegte, drapierte und vorstellte.

Besonderer Beliebtheit erfreute sich bei den Kunden auch die sogenannte „Trommelwirbel“, oftmals auch „Golf Beauty“ genannt. Sie wurde als Pflanze des Jahres 2021 ausgezeichnet und steht auch in Radeburg zu Verkauf. Langblühend, äußerst robust, pflegeleicht und besonders insekten- und bienenfreundlich ist das Gewächs, das mit seinem langen Stiel und der kleinen, gelben Kugelblüte an einen Trommelstock erinnert.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul