SZ + Radebeul
Merken

Gehen Radeburger Brückenpläne nicht mehr auf?

Im Ortsteil Boden will die Stadt zwei der vorhandenen Brücken sanieren und eine durch einen Neubau ersetzen. Doch daraus wird nun möglicherweise nichts.

Von Sven Görner
 3 Min.
Teilen
Folgen
Sanieren oder neu bauen? Diese Frage haben die Radeburger Stadträte für den Angelsteg im Ortsteil Boden eigentlich bereits Mitte 2020 entschieden. Doch nun stellt sie sich auf einmal neu.
Sanieren oder neu bauen? Diese Frage haben die Radeburger Stadträte für den Angelsteg im Ortsteil Boden eigentlich bereits Mitte 2020 entschieden. Doch nun stellt sie sich auf einmal neu. © Norbert Millauer

Radeburg. Ein Tagesordnungspunkt der jüngsten Sitzung des Radeburger Stadtrats sorgte jetzt für Überraschung. Mit einem Beschluss sollten die ersten Planungsarbeiten für den Ersatzneubau des sogenannten Angelstegs vergeben werden. So wird die kleine, von Fußgängern und Radfahrern nutzbare Brücke über die Große Röder genannt, die Boden mit Großdittmannsdorf verbindet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radebeul